Nur die Ruhe: Meditieren lernen mit dem Smartphone

In mehreren Schritten lernt der Nutzer das Meditieren. Foto: itunes.apple.com
+
In mehreren Schritten lernt der Nutzer das Meditieren. Foto: itunes.apple.com

Meditation soll innere Ruhe bringen - und von der Reizüberflutung, in der wir leben ablenken. Grundzüge der Entspannungsübung will jetzt eine App vermitteln.

Berlin (dpa/tmn) - Augen schließen, Musik hören, tief durchatmen oder laut schreien: Die Bandbreite an - vermeintlich wirksamen - Maßnahmen zur Entspannung ist groß.

Wie es richtig geht, will die App "7Mind - Meditation und Achtsamkeit" zeigen. In sieben siebenminütigen Lektionen vermittelt sie dem Nutzer erst einmal die Grundzüge der Meditation. Außerdem stehen ein Anti-Stress-, eine individuelle Gong- oder auch ein Spontan-Meditationskurs zur Verfügung. Letzterer soll etwa helfen, besser einzuschlafen, oder auch einfach Wartezeiten zu überbrücken. Die App ( Android und iOS) ist kostenlos, für weitere Themenkurse und Einzelmediationen sieht der Entwickler allerdings ein Monatsabo-Modell per In-App-Kauf vor.

7Mind für Android

7Mind für iOS

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.