Rätseln "Biss zum Morgengrauen"

München - "Scene It?", die erfolgreiche Quiz-Reihe zur Popkultur hat einen neuen Ableger: Dieses Mal geht es um die Vampir-Romanze "Twilight". Sehen Sie unser Test-Video von der Präsentation in München:

Bei der Vampir-Romanze zwischen Edward Cullen (Robert Pattinson) und Bella Swan (Kristen Stewart) träumen und leiden Teenies auf der ganzen Welt mit. Während der zweite Teil der Reihe gerade die Kinokassen in aller Herren Länder klingeln ließ, kommt nur das Scene-It?-Spiel zum ersten Part „Biss zum Morgengrauen.“ Konami veröffentlicht das Spiel im ersten Quartal 2010 für Nintendo Wii, Nintendo DS und für den PC.

Scene it? Twilight: "Biss zum Morgengrauen"

Scene it? Twilight: "Biss zum Morgengrauen"

Über 500 Multiple-Choice-Fragen bietet das Spiel. Diese drehen sich um Filmausschnitte, Bilder oder Musik aus der Vampir-Romanze: Auf verschwommenen Foto gilt es, Darsteller zu erkennen. Sequenzen aus dem Film müssen in die zeitlich richtige Abfolge gebracht werden. Und natürlich wird jede Menge Faktenwissen aus dem Film verlangt. Etwa: „Was fehlt in Edwards Zimmer, als Bella ihn erstmals besucht?“

Die begrenzte Zahl an Fragen garantiert zwar keinen Ratespaß für die Unsterblichkeit. Aber ein paar Partyabende mit Rätselspass "Biss zum Morgengrauen" für Twilight-Fans sind allemal geboten.

fro

Rubriklistenbild: © Konami

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.