So wird das neue Splinter Cell: Conviction

+
In Splinter Cell "Conviction" kehrt Sam Fisher zuück.

München - Sam Fisher ist endlich wieder da: In "Splinter Cell: Conviction" hat der Haudegen dem US-Geheimdienst den Rücken gekehrt und kämpft dieses Mal auf eigene Faust gegen den Terror. Screenshots und Trailer:

Darum geht es in Splinter Cell: Conviction: Durch eine Untersuchung zum Tod seiner Tochter erfährt Sam Fisher, dass sein ehemaliger Arbeitgeber, Third Echelon, ihn verraten hat. Als abtrünniger Agent beginnt für Fisher nun ein Wettlauf gegen die Zeit, in dem er die üblen Pläne einer Terrororganisation vereiteln will, die Millionen von Menschen bedrohen.

Splinter Cell "Conviction": Sam Fisher ist zurück

Splinter Cell "Conviction": Sam Fisher ist zurück

Ein neues Video (siehe oben) nimmt den Charakter Victor Coste genauer unter die Lupe: Coste gibt tiefe Einblicke in das Seelenleben des ehemaligen Spezialagenten und erklärt anhand von Hintergrundinformationen, wie er jegliche Skrupel verlieren konnte und ihm nun jedes Mittel Recht ist, um seinen Rachefeldzug zu Ende zu bringen.

Splinter Cell: Conviction (Hersteller: Ubisoft) soll in Deutschland im April 2010 für PC und XBox 360 erscheinen. Voraussichtliche Freigabe: Ab 18 Jahren.

Ein ausführlicher Test folgt!

fro

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.