Senioren entdecken das Internet

+
Tablet Computer sind für Senioren längst kein Neuland mehr. Foto: Armin Weigel

Berlin (dpa/tmn) - Das Internet ist für die meisten Senioren kein Neuland. Fast alle von ihnen schreiben Mails. Und sie nutzen das Web zur Information, zum Beispiel zu aktuellen Themen.

Für viele ältere Menschen ist das Internet unverzichtbar. Fast jeder zweite (46 Prozent) der Internetnutzer ab 65 Jahren erklärte, er könne sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage. Insgesamt sind fast vier von zehn Senioren (38 Prozent) online. Im Vorjahr war es erst knapp jeder Dritte (32 Prozent). Gut jeder Zweite (52 Prozent) empfindet laut Umfrage eine gestiegene Lebensqualität. Im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom wurden 1000 Personen ab 65 Jahren befragt.

Kommunikation und Information sind für Internetnutzer ab 65 Jahren besonders wichtig. Neun von zehn (91 Prozent) schreiben E-Mails. Acht von zehn (78 Prozent) informieren sich über aktuelle Themen und gut zwei von drei (68 Prozent) über Gesundheitsfragen. Gut die Hälfte (57 Prozent) kauft Waren im Internet, jeder Vierte chattet mit der Familie oder schaut Videos und Filme (23 Prozent).

Bisher haben aber nur wenige Senioren technische Geräte für sich entdeckt. Erst jeder Siebte (14 Prozent) nutzt ein Smartphone, jeder Zehnte (10 Prozent) ein Tablet. Fast alle Älteren nutzen dagegen ein Festnetztelefon (96 Prozent) oder einen Fernseher (95 Prozent).

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.