Endlich ein Update

Snapchat: Tippen statt dauerhaftes Drücken

+
Snapchat erleichtert mit einem neuen Update die Bedienung.

Los Angeles - Viele Snapchat-Nutzer wird das freuen: Ab sofort müssen sie die Videos auf dem Instant-Messaging-Dienst nur noch einmal antippen, anstatt den Daumen dauerhaft gedrückt zu halten.

Chronisch taube Daumen, adé: Snapchat hat ein lange erwartetes Update bekommen. "Heute gibt es eine große Änderung für Snapchat - in Zukunft müsst ihr nicht mehr dauerhaft auf den Bildschirm drücken um einen Snap oder eine Story zu sehen - stattdessen müsst ihr einfach nur tippen und zusehen!", ist auf dem Blog von Snapchat zu lesen.

Zudem gibt es einen neue Möglichkeit, um Freunde hinzuzufügen: Mit der Funktion "Add Nearby" kann man, während man in einer Gruppe zusammensteht, ganz einfach alle in seine Snapchat-Liste hinzufügen.

Für wen das noch nicht genug Neuerungen sind: Man kann in Zukunft auch noch ein Selfie an seinen Snapcode anhängen, damit Freunde schneller erkennen können, wer sie zu Snapchat hinzufügen möchte.

mt

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.