"Schaut euch an, woran wir arbeiten"

Spekulation um Facebook-Ankündigung

+
Alle rätseln: Was meint Facebook mit der Ankündigung?

Berlin - Das soziale Netzwerk Facebook hat mit einer Einladung an die Presse für ein Event in der Firmenzentrale Spekulationen über geplante Neuerungen ausgelöst.

„Come see what we're building“ steht Medienberichten zufolge auf der Einladung - frei übersetzt: „Schaut euch an, woran wir arbeiten.“ Weitere Hinweise gab die Firma nicht. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr deutscher Zeit.

Spekuliert wird, dass Facebook an einer überarbeiteten Anwendung für Smartphones und Tablet Computer oder an einer verbesserten Suchfunktion arbeiten könnte. Das Technologieblog „TechCrunch“ erzählt von einer neuen Version der Facebook-App, die bisher angeblich nur Mitarbeitern des Netzwerkes offenstünde. Ein gut funktionierende App ist auch deswegen besonders wichtig, weil immer mehr Menschen Facebook über ihre Handys und Smartphones oder Geräte wie das iPad ansteuern.

Ein Großteil der App sei jedoch seit Jahren nicht mehr aufgefrischt worden, notiert „TechCrunch“, obwohl auch die Blogger nicht zu prognostizieren wagen, ob die neue Anwendung tatsächlich am Dienstag vorgestellt werden könnte.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Andere rechnen mit einer verbesserten Suchfunktion. Das sei „die größte Herausforderung und potenziell die lukrativste Möglichkeit“ für Facebook, schreibt die „New York Times“. Zugleich könnte Facebook damit verstärkt das Territorium von Konkurrent Google angreifen.

Facebook war im Mai vergangenen Jahres an die Börse gegangen und sucht seitdem verstärkt nach Möglichkeiten, mit seinem beliebten Netzwerk Geld zu verdienen. Am Montag schloss die Aktie bei 30,95 Dollar.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.