Start der ersten iPad-Zeitung verzögert sich

+
Der ursprünglich für Mitte Januar geplante Start der ersten Zeitung nur für das iPad verzögert sich auf unbestimmte Zeit.

New York - Der ursprünglich für Mitte Januar geplante Start der ersten Zeitung nur für das iPad verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Die Hintergründe und worauf Apple-Anhänger sich einstellen müssen:

Das teilte der Medienkonzern News Corp. mit, der die Zeitung “The Daily“ entwickelt. Erst müssten News Corp. und iPad-Hersteller Apple noch technische Details geklärt werden, hieß es. Wie aus informierten Kreise verlautete, wird sich der Start nur um Wochen, aber nicht um Monate verzögern. An Testversionen von “The Daily“ wird schon gearbeitet.

Die neue Apple-Sensation iPad

Apple-Faszination "iPad"

News Corp. hat schon etliche Büros in den USA so ausgestattet, dass sie Material für die neue Publikation liefern können. Seit dem Start des iPads im vergangenen Jahr hat sich das Gerät angesichts weiter schwindender Print-Auflagen und -Erträge zu einer Art Hoffnungsträger für die Medienindustrie entwickelt. An der offiziellen Präsentation von “The Daily“ wollten News-Corp.-Chef Rupert Murdoch und Apple-Chef Steve Jobs teilnehmen, hieß es.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.