Status der Apple-Dienste prüfen

Leuchten die Lampen grün, dann funktionieren die Dienste von Apple störungsfrei. Foto: Apple Screenshot

Apple informiert auf einer Webseite über den aktuellen Status diverser Dienste: Hier können Apple-Nutzer nachschauen, ob derzeit alles reibungslos funktioniert.

Meerbusch (dpa-infocom) – Viele Besitzer von Apple-Geräten nutzen auch Web-Dienste wie iCloud, iMessage, FaceTime, Apple ID, Siri oder die App Stores. Solange diese Dienste bei Apple laufen, wie sie sollen, ist alles in Ordnung.

Trifft man allerdings auf ein Problem, lässt sich auf einer besonderen Website herausfinden, woran das liegt. Um herauszufinden, ob ein bestimmter Apple-Dienst online ist oder Störungen hat, kann man auf der Status-Website von Apple nachsehen.

Das klappt von jedem beliebigen Gerät mit Internetzugriff, es muss sich also nicht um einen Mac oder ein iOS-Gerät handeln. Unter einer speziellen Adresse findet sich eine Liste mit sämtlichen Diensten, die Apple im Internet bereitstellt. Ist hier für den fraglichen Dienst die grüne Farbe zu sehen, ist alles in Ordnung

Status der Apple-Dienste

Mehr Computertipps

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.