Telefone in Smart und Bunt - Neues aus der Technikwelt

+
Telefoniert nicht nur, sondert steuert auch das Smart Home - das Fritzfon C5 von AVM. Foto: AVM Gmbh

Ein Telefon und Fernsteuerung in einem Gerät gibt es von AVM. Ein Smartphone für ältere Nutzer ist das Doro 8031. Das Philips Linea Lux bringt Licht ins Telefonieren. Hier kommen die Technik-Splitter.

Telefon und Fernsteuerung fürs Zuhause von AVM

Telefon und Smart-Home-Steuerung in einem ist das Fritzfon C5 von AVM. Das DECT-Telefon mit Farbdisplay, zwölf Tagen Stand-by und E-Mail-Funktion kann über die Fritzbox-Router des Herstellers auch zahlreiche vernetzte Hausgeräte ansprechen. Zum Beispiel empfängt es Bilder von der Türsprechanlage und von Webcams oder steuert vernetzte Heizungsthermostate. Weitere Funktionen sind Internetradio und ein Babyfon-Modus. Es ist ab sofort für 79 Euro erhältlich.

Doro bringt Android-Smartphone für ältere Nutzer

Ein Smartphone für ältere Nutzer, das trotzdem nicht alt aussieht, soll das Doro 8031 sein. Mit großen Tasten und intuitiven Symbolen will es den Eintritt in die Smartphone-Welt erleichtern. Wer eine Nachricht verschickt, klickt beispielsweise auf den Button "Senden" und wählt dann Schritt für Schritt aus, ob eine SMS, ein Bild, oder eine Mail versendet werden soll. Eine 5-Megapixel-Kamera, ein Notrufknopf und eine ausführliche Anleitung ergänzen das Smartphone, das auch mit Hörgeräten kompatibel ist. Auf dem Mobile World Congress vorgestellt, kann es für rund 180 Euro bestellt werden.

Die Leuchte unter den Schnurlostelefonen

Philips Linea Lux zeigt Anrufe mit einem bunten Lichtring an. Am Boden der Ladestation angebracht, signalisiert er, ob es neue Nachrichten auf dem Anrufbeantworter gibt, blinkt bei Anrufen oder kann als leuchtender Wecker genutzt werden. Telefonieren kann das schnurlose DECT-Gerät auch - bis zu 16 Stunden mit einer Akkuladung. Im Standby hält es nach Herstellerangaben länger als eine Woche. Ab April ist es in drei LED-Leuchtfarben (Weiß, Blau und Violett) für rund 70 Euro im Handel.

Doro 8031

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.