Facebook-Seite sammelt den Wahnsinn

Hier gibt's die krassesten Anmachen von Tinder

+
"Tinder-Wahnsinn" auf Facebook. Ein Beispiel für einen der absurdesten Dialoge der "Dating-App. 

Um in der Dating-App Tinder zum Zug zu kommen, muss man sich was einfallen lassen, denn langweilige Anmachen ziehen meist nicht. Zwei Münchner sammeln auf der Facebook-Seite "Tinder-Wahnsinn" die kuriosesten Mono- und Dialoge:

Tinder ist berühmt und berüchtigt. Zum einen, weil die Anwendung bei vielen fälschlicherweise nur als dubiose "Zum-Sex-Treffen-App" gesehen wird. Wer der App aber tatsächlich die Aufmerksamkeit bringt, sind seine Nutzer. Die App funktioniert zwar ähnlich wie im richtigen Leben. Man sieht sich, findet sich attraktiv, zwinkert sich zu und spricht sich an - so kann man auch auf Tinder zusammenfinden, beziehungsweise "matchen". Dadurch, dass sich die gematchten Personen aber nicht gegenüberstehen sondern miteinander chatten, ist die Hemmschwelle natürlich gering. Es entstehen mitleiderregende Monologe, bewerbungsähnliche Werbetexte oder wüste Wortwechsel - oft nah an der Grenze zur Perversität, zum Wahnsinn. Diesen Wahnsinn sammeln die Betreiber der Facebook-Seite "Tinder-Wahnsinn", zur Belustigung von Tausenden Followern - dem

Blog

folgen bereits mehr als 12.000 Menschen. Wir haben uns ein paar Monologe und Konversationen herausgepickt. Schmunzeln garantiert.

Für besonders viel Aufmerksamkeit sorgte dieser Screenshot, er ist mit 371 Likes der bisher beliebteste Beitrag auf der Facebook-Seite.

Markiert eine Traumfrau!

Posted by TinderWahnsinn on Samstag, 24. Oktober 2015

Es gibt da außerdem so manch einen Werbe-Texter auf Tinder: Er macht gut und gerne Werbung für seine Person, wie hier Fabian, der seine wunderbaren Eigenschaften in folgenden Worten zusammen gefasst hat:

Fabian auf dem Dating-AssessmentCenter ....

Posted by TinderWahnsinn on Donnerstag, 1. Oktober 2015

Bei manch einem User stellt sich die Frage, ob er sich nur dumm stellt oder es wirklich ist, wie hier im Chat mit Christoph:

Mhh, wer hat da wohl was falsch verstanden? ;)

Posted by TinderWahnsinn on Donnerstag, 1. Oktober 2015

Fragen müssen sein, anders endet ein Gespräch und man lernt sich nicht kennen. Ab einem gewissen Punkt können Fragen aber auch lästig werden. Ein Beispiel ist der Dialog mit Tobias, der etwas früher hätte zum Zug kommen müssen: 

Bärtige Nippel oder faule Zähne?

Posted by TinderWahnsinn on Freitag, 23. Oktober 2015

Wenn es mal schnell gehen muss ... geht Franck in die Offensive:

Zeit ist Geld....

Posted by TinderWahnsinn on Freitag, 23. Oktober 2015

Sehr direkt ist auch Reuben:

HAHAHAHAHA!!!!!

Posted by TinderWahnsinn on Donnerstag, 29. Oktober 2015

Hier hat sich ein kreativer Konstantin etwas ganz besonderes einfallen lassen, um sie rumzukriegen:

Die Polizei - Dein Freund und Helfer

Posted by TinderWahnsinn on Montag, 23. November 2015

Seit Ende Septmeber existiert die unterhaltsame Facebook-Seite, dank der beiden Münchner Marie Kober (28) und Tim Dünschede (31). Sie ist angelehnt an die englischsprachige Version "Tindernightmares", die es seit 2014 gibt und sogar ein eigenes Buch hervorgebracht hat. 

Mitmachen kann man beim deutschen Pendant "Tinder-Wahnsinn", indem man einen lustigen Mono-Dialog einschickt - wer schon eine Zeit lang auf Tinder aktiv ist, hat mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch eine schöne Geschichte, die er mit der Welt teilen kann. Schließlich geben die Nutzer Vollgas, um beim gegenüber punkten zu können. 

Inzwischen gibt es Tinder aber auch Live - Von Amerika kommt jetzt auch die Tinder-Party nach Deutschland. In München fand vor ein paar Tagen die erste Tinder-Party statt. Wie sich so eine Party von anderen unterscheidet, lesen Sie hier:

lvp

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.