Tolle Fotos trotz schlechten Wetters

+
Auch bei Morgen-Nebel lassen sich starke Fotos schießen. Hobby-Knipser sollten sich hier aber nicht auf ihren Autofokus verlassen. Foto: Arno Burgi

Bei Nebel, Regen oder grauem Himmel gehen viele Hobby-Fotografen gar nicht erst vor die Tür. So verpassen sie aber viele spannende Motive. Gute Schlechtwetter-Bilder gelingen allerdings nur mit den richtigen Einstellungen und Regenschutz für die Kamera.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Bei strahlendem Sonnenschein können selbst Anfänger leicht tolle Fotos schießen. Wer sich ein wenig auskennt, knipst aber auch bei schlechtem Wetter gute Bilder. Oft gelingen bei Nebel oder Regen sogar ganz besondere Aufnahmen, erklärt der Photoindustrie-Verband.

Voraussetzung dafür ist aber, dass Fotografen ihre Kamera richtig einstellen und passende Motive wählen. Landschaftsaufnahmen werden bei bedecktem Himmel selten richtig gut, warnen die Experten. Denn dem Bild fehlt es nachher an Kontrast und Farben.

Detailaufnahmen gelingen unter einer Wolkendecke aber oft sogar besser als bei Sonnenschein. Denn die Einzelheiten kommen bei solchem Licht besser zur Geltung. Damit das Foto unter diesen Bedingungen nicht zu grau wird, sollten Fotografen mit dem Blitzlicht experimentieren.

Andere Wetterbedingungen verlangen dagegen nach anderen Maßnahmen: Tiefhängender Nebel lässt sich zum Beispiel von einem Hügel oder einer anderen erhöhten Stelle aus gut fotografieren. Kirchtürme oder Bäume, die aus der grauen Suppe ragen, geben dann ein reizvolles Motiv ab. Der Autofokus vieler Kameras ist mit solchen Situationen aber oft überfordert. Deshalb sollten Fotografen das Bild lieber eigenhändig scharf stellen.

Bei strömendem Regen oder Schneefall lohnt es sich, mit der Verschlusszeit zu spielen: Bei kurzen Zeiten wirken Tropfen oder Flocken wie eingefroren, bei langen Zeiten wird der Regen dagegen in Form langer Striche sichtbar. Fotografen sollten dabei aber nicht vergessen, die teure Fototechnik vor Nässe zu schützen, zum Beispiel mit speziellen Hüllen und einer Sonnenblende für das Objektiv.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.