Bei den Twitter-Usern

Das sind die beliebtesten Emoticons

+
Auf diese Emoticons fahren die Twitter-User ab.

München - Jeder kennt sie, jeder liebt sie - Emoticons sind für uns unabdingbar geworden. Mit ihnen drücken wir auf Twitter und Co. unsere Gefühle und Stimmung aus. Hier gibt's die beliebtesten Emoticons auf Twitter. 

Die Internet-User tweeten, was das Zeug hält. Die passenden Emoticons dürfen dabei natürlich auf keinen Fall fehlen. Ob verliebt, traurig oder gelangweilt mit den kleinen Symbolen können wir jeder Nachricht, die wir der digitalen Community mitteilen wollen, mit unserem Stimmungszustand austatten.

Die "Bild" hat jetzt in einem Ranking die beliebtesten Emoticons der Twitter-User zusammengestellt:

1. Platz: Ich liebe dich 349 Millionen

2. Platz: Ich weine vor Glück 279 Millionen

3. Platz: Bin nicht begeistert 136 Millionen

4. Platz: Total verknallt 124 Millionen

5. Platz: Bin entspannt 111 Millionen

6. Platz: Alles okay 109 Millionen

7. Platz: Dicker Schmatzer 100 Millionen

8. Platz: Bin ganz verlegen 100 Millionen

9. Platz: Muss erst nachdenken 89 Millionen

10. Platz: Ich heule 89 Millionen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.