USB 3.1 heißt nicht automatisch Top-Speed

+
Die Datenübertragungsrate bei USB-Standard wird immer stärker. Foto: Andrea Warnecke

USB ist eine Uninversal-Schnittstelle. Die Übertragungsgeschwindigkeit variiert. Die schnellste liegt bei USB 3.1 Gen 2, das Superspeed Plus.

Berlin (dpa/tmn) - Der USB-Standard 3.0 ermöglicht Datenübertragungsraten von bis zu 5 Gigabyte pro Sekunde. Seit die Spezifikation für USB 3.1 verabschiedet worden ist, sind sogar bis zu 10 Gigabyte pro Sekunde möglich - allerdings nicht automatisch.

Und hier beginnt das Verwirrspiel: Wer sicher gehen will, dass sein Gerät auch die schnelleste Geschwindigkeit unterstützt, muss auf den Zusatz Generation (Gen) achten. Denn USB 3.1 Gen 1 (auch Superspeed genannt) liefert nach wie vor nur bis zu 5 Gigabyte pro Sekunde. Maximal 10 Gigabyte pro Sekunde sind nur möglich, wenn ausdrücklich von USB 3.1 Gen 2 (Superspeed Plus) die Rede ist.

USB-3.1-Spezifikation

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.