Verbraucherschutz? Dafür gibt es eine App

+
User haben Rechte. Darüber und wie sie diese umsetzen können, informiert die App vom Verbraucherzentrale Bundesverband. Foto: iTunes

Berlin (dpa/tmn) - Welche Rechte haben Verbraucher im Netz? Was gibt es für neue Urteile, und welcher Anbieter im Netz hält sich nicht an die Regeln? Wie für viele Dinge im Leben gibt es nun auch dafür eine App.

Für Fragen rund um den Verbraucherschutz können sich Nutzer die Surfer-haben-Rechte-App vom Verbraucherzentrale Bundesverband herunterladen. Sie teilt für das Smartphone optimiert mit, worauf es in sozialen Netzwerken, beim Onlineshopping, Spielen oder dem Datenschutz ankommt.

Besonders praktisch: Stößt man auf Anbieter, die sich nicht an die geltenden Regeln halten, können diese schwarzen Schafe per Kontaktformular direkt an die Verbraucherschützer gemeldet werden. Die App gibt es momentan für iOS-Geräte ab Version 6.0 kostenlos im App Store, eine Android-Version soll bald folgen.

Verbraucher haben Rechte im Appstore

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.