Vimeo bietet nun Videos in 4K-Auflösung zum Download an

+
Vimeo erlaubt Pro- und On-Demand-Nutzern das Herunterladen von 4K-Videos. Foto: Vimeo.com

Berlin (dpa/tmn) - Die Videoplattform Vimeo bietet nun Filme zum 4K-Download an. 4K bedeutet eine höhere Video-Qualität bzw. eine Auflösung von mindestens 3840 zu 2160 Pixel.

Vimeo-Nutzer können nun Bewegtbild in 4K-Auflösung herunterladen. Den Anfang machen zwei Video-on-Demand-Titel. Wer Videomaterial auf die Plattform hochladen will, muss allerdings einen kostenpflichtigen Pro-Account haben. Wer Filme von Vimeo streamt, bekommt sie nach wie vor in reduzierter Full-HD-Auflösung angezeigt. Das Portal plant allerdings 4K in Zukunft auch als Stream anzubieten, wie es in einem Blogeintrag heißt.

Vimeo folgt damit Konkurrenten wie Netflix und Amazon Prime Video, die seit diesem Jahr 4K-Material anbieten. Um in den Genuss der höheren Qualität zu kommen, müssen Nutzer im Besitz geeigneter Bildschirme sein.

Vimeo-Blogeintrag

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.