Von der Wende bis zur Gegenwart: Foto-Zeitreise durch Berlin

Viel passiert: Alte und neue Bilder aus der Hauptstadt stehen auf "Berlin in den 90ern" direkt nebeneinander. Screenshot: 90erberlin.tumblr.com Foto: 90erberlin.tumblr.com
+
Viel passiert: Alte und neue Bilder aus der Hauptstadt stehen auf "Berlin in den 90ern" direkt nebeneinander. Screenshot: 90erberlin.tumblr.com Foto: 90erberlin.tumblr.com

Berlin (dpa/tmn) - Berlin im Wandel: Der Zeichner und Fotograf Michael Lange hält in seinem Blog "Berlin in den 90ern" die Veränderungen der Stadt fest. Besonders interessant ist beispielsweise die Entwicklung des Potsdamer Platzes.

Aus Bauruinen wurden Luxuslofts, aus Industriebrachen Einkaufszentren: Kaum eine europäische Stadt hat in den vergangenen 25 Jahren einen solchen Wandel durchgemacht wie Berlin. Eindrucksvolle Beweise in Schwarz-Weiß dafür hat der Fotograf Michael Lange in seinem Blog " Berlin in den 90ern" gesammelt. Teilweise stehen alte Bilder aus der Nachwendezeit und den Folgejahren hier direkt neben aktuellen Aufnahmen.

Neue Blogeinträge erscheinen seit Anfang Januar 2015 zwar nicht mehr - für Neulinge gibt es aber noch jede Menge zu entdecken. Spannend ist zum Beispiel die Entwicklung des Potsdamer Platzes vom Niemandsland über eine Großbaustelle hin zum heutigen Touristenmagneten. Zu den Fotos gibt es gelegentlich kurze Erklärungstexte in Deutsch und Englisch, meistens lässt Lange aber die Bilder für sich sprechen. Ausgewählte Bilder aus dem Blog sind auch als Buch erschienen.

Blog "Berlin in den 90ern"

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.