Warnungen vor neuem Facebook-Virus

+
Facebook-Nutzer sollten hinsichtlich des Wurms wachsam sein

Berlin - Seit einigen Tagen ist bei Facebook ein hinterlistiger Virus im Umlauf, der versucht, die Neugier der User auszunutzen. Was es zu beachten gilt:

Wer über Facebook eine Nachricht bekommt wie "Secret tool shows who stalks your pics" oder "Insane! Awesome tool to see who looks at your pics", der sollte skeptisch werden und keinesfalls auf den mitgeschickten Link klicken - auch wenn die Nachricht von einem Freund zu kommen scheint.

Diese Facebook-Nachrichten versprechen eine Anwendung, mit der man überprüfen kann, wer die eigenen Fotos angesehen hat. Doch tatsächlich verbirgt sich dahinter ein Wurm, eine Art Virus.

Der Facebook-Knigge

Der große Facebook-Knigge

Der Blog Pi's Welt hat sich genauer mit den Folgen beschäftigt und weitere Erkenntnisse von Experten zusammengefasst. Demnach verschicken infizierte Facebook-Nutzer unter anderem private Nachrichten an Freunde, die ebenfalls einen solchen Link enthalten. Laut dem Blog wi3.at sollen sogar die E-Mail-Adressen von Freunden ausgelesen werden.

Über die tatsächlichen Folgen des unbedachten Klickens gehen die Einschätzungen also auseinander. Vermieden werden sollte die Aktivierung des Wurms auf jeden Fall. Wenn es zu spät ist, geben unter anderem Pi's Welt und wi3.at Tipps zur Entfernung.

Erste Warnungen vor dem Wurm wurden bereits vor einer Woche publiziert - doch bis jetzt fallen viele Nutzer darauf rein."Bin voll auf die 'who stalks your life' Sache reingefallen", hieß es am Freitag in einer Statusmeldung, eine andere Nutzerin schrieb am Mittwoch: "das selbe ist mir auch passiert - alle die das von mir bekommen mit dem 'who stalks your pics on facebook' sch*** - es kommt nicht von mir!!!!"

tz

Wecker, Festnetz, CD: 10 Dinge, die vom Aussterben bedroht sind

Wecker, Festnetz, CD: 10 Dinge, die vom Aussterben bedroht sind

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.