Wenn ein Nutzer bedenkliche Inhalte bei Facebook meldet

+
Wer auf bedenkliche, etwa fremdenfeindliche, Inhalte bei Facebook stößt, kann diese melden. Foto: Jens Büttner

Landen fremdenfeindliche oder ähnlich problematische Kommentare auf einer Facebook-Seite, können Nutzer diese Inhalte melden. Optimalerweise sollten sie dann gelöscht werden.

Berlin (dpa) - Facebook hat in seinen "Gemeinschaftsrichtlinien" festgelegt, was Nutzer auf dem Netzwerk verbreiten dürfen und was nicht. Jeder Nutzer hat außerdem die Möglichkeit, bedenkliche oder Illegale Inhalte über einen kleinen Pfeil oder ein X zu melden.

Die Meldungen landen dann bei einem Team des sozialen Netzwerks. "Jede Meldung wird vom Community Operations Team geprüft, das speziell für diese Aufgabe ausgebildet ist und weltweit täglich rund um die Uhr arbeitet", sagt eine Facebook-Sprecherin. Sollte ein Kommentar, ein Bild oder ein Video gegen die Richtlinen verstoßen, wird der Inhalt gelöscht. Unter Umständen wird auch der gemeldete Nutzer oder die betroffene Seite gesperrt.

Der Nutzer, der den Inhalt gemeldet hat, wird dann über die Maßnahme informiert. Besonders in Bezug auf Fremdenfeindlichkeit haben verschiedene Nutzer jedoch immer wieder beklagt, dass Facebook zu selten Inhalte lösche. Jede Woche überprüfen die Community Operations Teams nach Angaben von Facebook hunderttausende Meldungen.

Facebook-Erklärungsseite "Was passiert nach Anklicken von Melden"

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.