Kostenlose Internet-Telefonate

Gerüchte um Anruf-Funktion bei WhatsApp

+
Im Internet kursieren derzeit Gerüchte, wonach der beliebte Instant-Messaging-Dienst WhatsApp bald auch eine Anruf-Funktion anbieten könnte.

München - Im Internet kursieren derzeit Gerüchte, wonach der beliebte Instant-Messaging-Dienst WhatsApp bald auch eine Anruf-Funktion anbieten könnte. Damit könnte man über die App kostenlos telefonieren.

In verschiedenen internationalen Online-Foren ist zu lesen, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis man über WhatsApp auch umsonst telefonieren kann. Damit würde das in diesem Jahr von Facebook für 19 Milliarden US-Dollar gekaufte Unternehmen seinen Status als wichtigste Messaging App untermauern.

Als Hinweis auf eine baldige Modifizierung der App sollen beispielsweise Änderungen an verschiedenen Schnittstellen der App hindeuten. In einer Beta-Version von WhatsApp ist die Anruf-Funktion bereits verfügbar, einem Test des Portals chip.de zufolge allerdings mit wenig zufriedenstellendem Ergebnis. Die Beta-Version ist nicht das einzige Indiz: So soll WhatsApp viel Geld in die Hand genommen haben, um System und Internetverbindungen der App noch stabiler zu machen. Die Beziehungen zu diversen Netzanbietern sollen dabei intensiviert worden sein, um die Qualität des Produkts im World Wide Web zu verbessern.

Gerüchte und Spekulationen um eine Voice-Chat-Funktion bei WhatsApp sind nicht neu. Gründer Jan Koum hatte bereits im Februar diesen Jahres auf dem Mobile World Congress in Barcelona angekündigt, dass es bis zu einer Sprachfunktion bei WhatsApp nicht mehr lange dauern würde. "Wir wollen einen wirklich einfach nutzbaren Voicedienst anbieten", sagte Koum damals. WhatsApp Voice sollte zuerst für iPhone und Android auf den Markt kommen, danach auch für weitere Systeme wie Blackberry und Windows Phone.

Messaging-Dienste sind allerdings auch ohne die Möglichkeit zu telefonieren der absolute Renner bei jungen Menschen in Deutschland. So hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa eine Studie veröffentlicht, wonach Produkte wie WhatsApp oder Facebook-Messenger besonders bei jungen deutschen Frauen beliebt sind. Eine Umfrage unter 1501 Menschen zwischen 14 und 29 Jahren besagt, dass junge Frauen im Schnitt 145 Minuten am Tag in Messaging-Diensten verbringen - knapp zweieinhalb Stunden am Tag also. Bei Männern im gleichen Alter ist das "Chatten" nicht ganz so beliebt: Sie verbringen im Schnitt "nur" 80 Minuten bei WhatsApp und Co. Das Stereotyp, dass Frauen einfach gesprächiger sind als Männer, wurde hier also mal wieder bestätigt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.