Gerüchte aufgetaucht

Können WhatsApp-User bald via Skype telefonieren?

+
Können WhatsApp-User bald via Skype telefonieren? Im Netz sind neue Gerüchte aufgetaucht.

München - Dass der Messenger WhatsApp seinen Usern in Zukunft eine Telefon-Funktion bereitstellen will, ist altbekannt. Doch nun tauchen Gerüchte über eine mögliche Verknüpfung mit Skype auf.

2015 soll es nun so weit sein: Der Messenger WhatsApp will seinen Usern eine neue Telefon-Funktion zur Verfügung stellen. Die Pläne für das Feature sind bereit seit Anfang 2014 bekannt.

Wie die Telefon-Funktion aussehen soll, darüber wurde bislang nur spekuliert. Jetzt sind neue Gerüchte aufgetaucht: Können WhatsApp-User künftig via Skype telefonieren? Ja, mutmaßt der Technikblog marktechblog.com, der im Quellcode der App entsprechende Hinweise entdeckt haben will. "Call via Skype" sei dort zu lesen, berichtet die Website.

Ob das Telefonieren über WhatsApp künftig allein mit Skype möglich sein wird, ist nicht klar. Wie das Onlineportal giga.de berichtet, sei das allerdings eher unwahrscheinlich. Skype und WhatsApp seien schließlich erbitterte Konkurrenten auf dem Messenger-Markt. Denkbar sei allerdings, dass die neue Telefon-Funktion via Skype eine Verknüpfung der beiden Chat-Dienste ermöglichen wird, so "Giga".

vin

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.