Wie man mit der Mac-Tastatur an Seitenanfang und -ende springt

+
Auch auf der Mac-Tastatur kann man an den Seitenanfang und ans Ende springen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Vielen Nutzern fehlen auf der Mac-Tastatur zwei Tasten, eigentlich drei. Die fehlende Entf-Taste machen die meisten mit der Backspacetaste wett. Dabei kann man allerdings nur nach links hin löschen.

Berlin (dpa/tmn) - Wer auf der Mac-Tastatur gleichzeitig die CMD-Taste und Backspace drückt, verwandelt sie in die vom PC gewohnte Enft-Taste. Ähnlich geht es mit den nicht vorhandenen Tasten POS1, die an den Anfang einer Zeile oder eines Dokuments springt und der ENDE-Taste.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Die Funktionstaste: In einigen Programmen wie den Browsern Chrome, Safari und Firefox oder auch iTunes oder der Foto-App kann man einfach die Pfeiltasten in Verbindung mit der Funktionstaste (fn) nutzen.

Die CMD-Taste:In allen anderen Programmen kommt die CMD-Taste in Verbindung mit den Pfeiltasten zum Einsatz. CMD und Pfeil nach links führen an den Anfang einer Zeile, der Pfeil nach rechts ans Ende. CMD und der Pfeil nach oben führen an den Anfang eines Dokuments, der Pfeil nach unten entsprechend ans Ende.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.