Vorerst nur in den USA

YouTube startet Video-App für Kinder

Mountain View  - Von YouTube gibt es erstmals eine App nur für Kinder. Sie ist allerdings nur in den USA verfügbar. Eltern können in der Anwendung die Nutzungszeit ihres Nachwuchses einschränken.

Die Video-Plattform YouTube startet in den USA eine App speziell für Kinder. Die Anwendung mit dem Namen YouTube Kids ist seit Montag für Geräte mit dem Google-System Android und entgegen ersten Hinweisen auch in Apples App Store verfügbar. Eltern hätten immer wieder darum gebeten, eine sichere Umgebung für Kinder bei YouTube zu schaffen, sagte Projektleiterin Shimrit Ben-Yair der Zeitung „USA Today“.

Die App bekam eine einfachere Bedienung. Eltern können die Suchfunktion auch ganz abschalten, wie die Google-Tochter YouTube am Montag in einem Blogeintrag bekanntgab. Sie können zudem die Nutzungszeit einschränken.

Eine Vorauswahl von Inhalten - wie zum Beispiel der „Sesamstraße“-Kanal bei YouTube - wird bereits auf der Startseite angezeigt. Pläne, die App auch in anderen Ländern herauszubringen, gibt es bisher nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.