Nach dem Referendum in Großbritannien

Who's next? Diese EU-Gegner könnten dem Brexit folgen

London - Ist es der Anfang vom Ende? Nach dem knappen Pro-Brexit-Entscheid der Briten befürchten viele, dass andere Staaten dem Beispiel Großbritanniens folgen könnten.

Es wird ungemütlich für die EU: Nachdem sich die Bürger Großbritanniens mit knapper Mehrheit gegen einen Verbleib in der Europäischen Union entschieden haben, befürchten viele, dass andere Staaten dem Beispiel folgen und ebenfalls den Austritt planen könnten. 

Doch wer käme für einen Exit in Frage? In Polen, Ungarn und Tschechien machen sich die EU-Gegner, wollen ebenfalls ein Referendum über die Mitgliedschaft in der Union. Der gefürchtete Domino-Effekt: eine harte Haltung der EU gegenüber den Briten soll ihn verhindern. Skeptiker sitzen in allen Mitgliedsstaaten, vor allem aber im Osten der Union. Und in mehreren Ländern gibt es Bestrebungen, das Volk über die Mitgliedschaft abstimmen zu lassen - Umfragemehrheiten für ein Referendum gibt es in fast allen EU-Staaten.

Zugleich hat EU-Parlamentspräsident Martin Schulz im Morgenmagazin verlauten lassen, dass er keine Kettenreaktion erwartet:

Gleichwohl, die Folgen der Entscheidung lassen nicht lange auf sich warten: Die Ölpreise fallen, das Britische Pfund ist ebenfalls eingebrochen, dazu regen sich in Nordirland und Schottland - dort war die Mehrheit für einen Verbleib - Bestrebungen, über eine Abspaltung abstimmen zu lassen. Alle aktuellen Entwicklungen finden Sie bei uns im News-Ticker.

Rubriklistenbild: © AFP

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.