25 Jahre Nachbarschaftsvertrag

Deutsch-polnische Feiern in Berlin und Warschau

+
Bundespräsident Joachim Gauck mit dem polnischen Staatspräsidenten Andrzej Duda anlässlich der Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags im Schloss Bellevue. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin - Vor dem Hintergrund aktueller Unstimmigkeiten suchen Kanzlerin Angela Merkel und der polnische Präsident Andrzej Duda heute nach Wegen aus den europäischen Streitigkeiten.

Merkel empfängt Duda am Vormittag anlässlich der Feiern zum 25. Jahrestag der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrag im Kanzleramt in Berlin zu einem Meinungsaustausch.

Am Nachmittag empfängt Duda Bundespräsident Joachim Gauck dann im Rahmen der zweitägigen Feierlichkeiten zum Nachbarschaftsvertrag in Warschau zu einem Gegenbesuch. Dort ist auch ein Gespräch mit der polnischen Ministerpräsidentin Beata Szydlo geplant. Außerdem will Gauck bei der Konferenz "Worauf die Zukunft Europas bauen?" eine Rede halten.

Gauck und Duda hatten am Donnerstag in Berlin gemeinsam Bereitschaft zum konstruktiven Dialog zur Lösung der europäischen Streitthemen wie etwa in der Flüchtlingspolitik signalisiert. Konkrete Ergebnisse wurden allerdings nicht bekannt. Zwischen der EU und der nationalkonservativen Warschauer Regierung gibt es auch Streit um die polnische Justizreform sowie um die Medienpolitik.

Bei den Treffen dürfte es neben den harten politischen Themen auch um den Ausgang des deutsch-polnischen EM-Vorrundenspiels vom Donnerstagabend gehen.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.