Fettnäpfchen bei Schottland-Reise

Keine Ahnung vom Brexit? Donald Trump schreibt peinlichen Tweet

+
Donald Trump eröffnete am Freitag in Schottland einen Golfplatz.

Edinburgh - Donald Trump beweist mal wieder, dass Außenpolitik nicht seine Stärke ist - mit einer Nachricht auf Twitter zum Brexit-Votum.

Donald Trump hat mal wieder beweisen, dass Außenpolitik nicht unbedingt seine größte Stärke ist. Der Anwärter auf die US-Präsidentschaft machte sich mit einem Kommentar auf Twitter lächerlich und erntet massenhaft Spott von der Netzgemeinde.

Trump hält sich gerade in Schottland auf, wo er einen seiner Golfplätze besuchte. Und twitterte nebenbei: „Ich bin gerade in Schottland angekommen. Alle drehen gerade durch wegen der Abstimmung. Sie haben ihr Land zurückgeholt, so wie wir uns Amerika zurückholen werden. Keine Spiele!“ 

Die Nachrichtenlage hatte Trump anscheinend nicht verfolgt, denn die Schotten stimmten überwiegend gegen den Brexit und protestierten gegen den geplanten EU-Austritt. Sogar über ein Referendum zur Abspaltung von Großbritannien wird in Schottland laut nachgedacht.

Prompt reagiert hat die britische Sängerin Lily Allen: Sie antwortete auf Trumps Aussage: "Schottland hat gegen den Brexit gestimmt, du Depp!"

"Was haben wir nur getan?" Presse-Schlagzeilen zum Brexit

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.