In den nächsten Tagen "positive Nachrichten"

Merkel rechnet mit Aufhebung des Besuchsverbots für Incirlik

+
Gute Nachrichten in Sachen Incirlik: Angela Merkel beim G20-Gipfel in China.

Hangzhou - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) geht davon aus, dass das Besuchsverbot für Bundestagsabgeordnete auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik in Kürze aufgehoben wird.

"Ich glaube, dass es in den nächsten Tagen die Möglichkeit gibt, dass wir hier positive Nachrichten zu diesen berechtigten Forderungen auch bekommen", sagte Merkel am Sonntag am Rande des G20-Gipfels in der ostchinesischen Stadt Hangzhou. Eine endgültige Entscheidung gebe es aber noch nicht. Die Kanzlerin hatte sich vor dem Beginn des Gipfels mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen.

In Incirlik sind mehr als 200 deutsche Soldaten stationiert, die sich am internationalen Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat beteiligen. Ankara hatte das Besuchsverbot für Bundestagsabgeordnete aus Ärger über die Völkermord-Resolution des Bundestags zu den Armeniern erteilt.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.