Scharfe Kritik an Clinton und de Niro

Jon Voight über Donald Trump: "Er wird unser Amerika retten"

Los Angeles - Hollywood-Star und Vater von Angelina Jolie, Jon Voight, hat sich auf die Seite von US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump gestellt und sowohl Hillary Clinton, als auch Robert de Niro scharf kritisiert.

Hollywood-Star Jon Voight (77) hat in einem über dreiminütigem Video dazu aufgerufen, Donald Trump zum US-Präsidenten zu wählen. "Er wird unser Amerika retten und wird es mit Sicherheit wieder zu einem großartigen Land machen", sagte Voight ("Coming Home", "Asphalt Cowboy") in dem am Donnerstag (Ortzeit) im Internet veröffentlichten Clip.

Darin greift der Vater von Angelina Jolie (41) die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton mehrfach scharf an. Sie habe Blut an ihren Händen und wolle konservative Stimmen aus den Medien verbannen.

Auch seinen Schauspielkollegen Robert de Niro (73), der kürzlich in einem ähnlichen Video Trump beleidigt hatte, erwähnt Voight: "Robert de Niro ist ein Millionär, wie so viele unserer Hollywood-Stars, die Hillary wählen. Sie haben absolut keine Toleranz gegenüber Menschen mit anderen Meinungen", erklärte der Oscar-Preisträger. Voight ist einer der wenigen Prominenten, die sich offen für den Kandidaten der Republikaner aussprechen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.