Nur 44 Prozent trauen Merkel erfolgreiche vierte Amtszeit zu

+
Schlechtes Ergebnis: Nur 44 Prozent sprachen der Regierungschefin das Vertrauen für eine weitere Amtsziet aus. Foto: Hannibal

Berlin (dpa) - Nur eine Minderheit der Deutschen traut Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu, die Herausforderungen der kommenden Jahre zu meistern. Das geht aus einer Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Funke Mediengruppe hervor.

Dabei sprachen 44 Prozent der Regierungschefin das Vertrauen für eine weitere Amtszeit aus. Ähnliche Werte hatte zuletzt eine Umfrage von Infratest dimap für den "ARD-Deutschlandtrend" ergeben. Danach fänden es nur noch 46 Prozent der Befragten gut, wenn Merkel bei der Bundestagswahl 2017 nochmals als Kanzlerkandidatin antreten würde - 51 Prozent fänden dies nicht gut.

Andere Spitzenpolitiker von Union und SPD schnitten bei der Umfrage von TNS Emnid allerdings noch schlechter ab. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) trauen demnach nur 38 Prozent zu, dass er die Herausforderungen meistern kann, beim CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer sind es 26 Prozent.

SPD-Chef Sigmar Gabriel, der als Favorit für die Spitzenkandidatur der Sozialdemokraten bei der Bundestagswahl in einem Jahr gilt, kommt auf 16 Prozent. Er liegt damit knapp vor Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) mit 15 Prozent und dem Hamburger Regierungschef Olaf Scholz (SPD), der zwölf Prozent erreicht. 13 Prozent nannten keinen der sechs Politiker, weitere fünf Prozent wollten sich nicht festlegen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.