Angriff auf EM geplant?

Zwei weitere Terrorverdächtige in Belgien festgenommen

+
Belgische Sicherheitskräfte (Archivbild) nahmen zwei Männer fest.

Brüssel - In Belgien sind erneut zwei Männer unter Terrorverdacht festgenommen worden. Die Polizei verhaftete sie bei Razzien in Verviers und Tournai.

Das teilte ein Sprecher der belgischen Staatsanwaltschaft am Samstag mit. Es sei "zu früh über einen Terroranschlag zu sprechen". Zuvor hatte es Berichte gegeben, dass eine Extremistengruppe einen Angriff auf Fans der Fußball-EM in Frankreich plante.

Wegen einer "unmittelbaren Bedrohung" hatte es am vergangenen Wochenende einen landesweiten Anti-Terror-Einsatz gegeben. Dabei wurden drei Männer wegen "versuchten terroristischen Mordes"in Haft genommen. Einem Medienbericht zufolge hatte es einen Hinweis gegeben, dass während des EM-Spiels Belgien-Irland am vergangenen Samstag Anschläge verübt werden sollten. Die Attentäter wollten womöglich Fanzonen in Belgien attackieren.

Seit den islamistischen Anschlägen von Paris am 13. November, die wesentlich in Brüssel geplant worden waren, ist Belgien in erhöhter Alarmbereitschaft. Im März wurden zudem bei zwei Anschlägen am Brüsseler Flughafen und in einem U-Bahnhof in Brüssel 32 Menschen getötet und mehr als 300 weitere verletzt. Besonders in Brüsseler Brennpunktvierteln wie Molenbeek, aus denen mehrere der Pariser Attentäter stammten, gab es seitdem zahlreiche Razzien.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.