Inoffizielle Mixed-WM

Alex Zverev und Petkovic deutsches Team bei Hopman Cup

+
Alexander Zverev will sich im Mixed mit Andrea Petkovic beim Hopman Cup auf die Australian Open vorbereiten. Foto: Friso Gentsch

Perth (dpa) - Alexander Zverev und Andrea Petkovic werden das deutsche Tennis-Team beim Hopman Cup vom 1. bis 7. Januar in Perth bilden, gaben die Organisatoren der inoffiziellen Mixed-WM bekannt.

In einer Mitteilung erklärte der 19-jährige Hamburger, das Turnier sei eine perfekte Vorbereitung auf die Australian Open. Wenige Wochen vor dem ersten Grand-Slam-Turnier der neuen Saison sind beim Hopman Cup jedem Teilnehmer drei Einzel-Matches garantiert. Zverev hatte dort erstmals in diesem Jahr gemeinsam mit Sabine Lisicki aufgeschlagen.

Wenige Wochen nach seinen umstrittenen Absagen für Olympia und die Davis-Cup-Relegation gegen Polen betonte Zverev in der Mitteilung: "Ich liebe es immer, für Deutschland zu spielen, ich liebe es immer, die deutsche Fahne auf meiner Brust zu tragen... Es ist etwas ganz Besonderes, beim Hopman Cup zu spielen."

Wie Zverev nimmt auch Andrea Petkovic zum zweiten Mal an der Veranstaltung teil. Die 29-Jährige war zuletzt 2013 in Perth dabei. Deutsche Teams holten bisher zweimal den Titel. 1993 gewannen Michael Stich und Steffi Graf, zwei Jahre später Boris Becker und Anke Huber.

Mitteilung der Veranstalter

Siegerliste Hopman Cup

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.