Alle DSV-Springer beim Tournee-Finale dabei

+
Andreas Wellinger vor dem Absprung. Foto: Daniel Karmann

Bischofshofen (dpa) - In Abwesenheit des angeschlagenen Severin Freund haben sich alle deutschen Skispringer problemlos für das Finale der Vierschanzentournee qualifiziert.

Bester DSV-Adler in der Ausscheidung war Andreas Wellinger auf dem vierten Platz. Der 20-Jährige sprang 135,5 Meter weit. Den Sieg sicherte sich der Norweger Kenneth Gangnes mit einem Satz auf 138,5 Meter, der damit im K.o.-Duell des ersten Durchgangs auf Freund trifft.

Zweiter wurde Tournee-Spitzenreiter Peter Prevc aus Slowenien mit 137,5 Meter vor dem Österreicher Michael Hayböck. Keine Probleme hatten auch Stephan Lehye an seinem 24. Geburtstag, Richard Freitag, Andreas Wank, Karl Geiger und Michael Neumayer.

Freund musste aus gesundheitlichen Gründen passen. Die bei dem Sturz in der Probe von Innsbruck erlittenen Prellungen ließen keine Sprünge zu. Der Start des Weltmeisters im Finale am Mittwoch ist laut Bundestrainer Werner Schuster aber nicht gefährdet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.