• aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvc3BvcnQvYW1hdGV1ci1oYW5kYmFsbC9oZXNzZW4tbWFlbm5lci9vYmVybGlnYS9uaWNodC13aWVkZXItdmVyemV0dGVsbi0yMjk1NzY0Lmh0bWw=2295764„Nicht wieder verzetteln!“0true
    • 27.04.12
    • Oberliga
    • Drucken
    • T+T-
TSV Vellmar muss bei Eitra/Oberhaun zu mannschaftlicher Stärke zurückfinden

„Nicht wieder verzetteln!“

    • recommendbutton_count100
    • 0

Baunatal. Das erste von drei Endspielen um den Klassenerhalt in der Handball-Oberliga verlor der TSV Vellmar am letzten Wochenende gegen Kahl/Kleinostheim.

© Schoelzchen/nh

Einschwören: TSV-Trainer Iljo Duketis, hier mit Lance-Phil Stumbaum, legte vor dem eminent wichtigen Spiel gegen die HSG Eitra/Oberhaun den Fokus auf die Arbeit im mentalen Bereich.

Doch noch immer kann das Team von Trainer Iljo Duketis den Abstieg aus eigener Kraft abwenden. Bedingung dafür ist am heutigen Samstag ein Sieg bei der HSG Eitra/Oberhaun (18.30 Uhr, Waldhessenhalle Bad Hersfeld). Eine Woche später könnte der TSV zuhause gegen die HSG Wettenberg alles klar machen.

Obwohl Absteiger Eitra/Oberhaun in dieser Saison erst dreimal gewann und im Jahr 2012 gar nicht, erwartet Duketis keinen Selbstläufer. Zumal seine Mannschaft in den beiden letzten Partien nicht das zeigte, was in ihr steckt. „Sie hat sich in unklugen Einzelaktionen verzettelt. Unsere Stärke ist aber die mannschaftliche Geschlossenheit“, mahnt der Trainer zum Rückgriff auf die bewährte Tugend. Schließlich verfüge sein Team über keinen Spieler, der jede Woche 15 Tore wirft, sondern lebe in hohem Maße von der Ausgeglichenheit.

„In erster Linie gilt es, die Nervosität schnell abzulegen und den torgefährlichen Rückraum der Gastgeber durch frühes Angreifen zu stören“, lautet Duketis erste Etappe auf dem Weg zum Erfolg. Und, nicht weniger wichtig: „Daraus sollte sich unsere Stärke, das schnelle Spiel mit Tempogegenstößen und der Zweiten Welle entwickeln.“

Cleverness statt Kraft gefragt

Alle Spieler außer Benjamin Gunkel sind mehr oder weniger fit, Blessuren müssen ertragen werden. Im Endstadium der Saison schwinden aber nicht nur die körperlichen Kräfte, sondern auch die mentalen. Besonders jenem Bereich widmete Duketis nun viel Aufmerksamkeit. „Handballspielen können die Jungs sowieso. Aber was sie bis vor wenigen Wochen noch clever lösen konnten, versuchen sie jetzt mit Kraft. Dass müssen wir ändern“, weiß der Trainer, wo er den Hebel anzusetzen hat. Und auch das Selbstvertrauen will er seinen Spielern zurückgeben: „Sie haben schon bewiesen, dass sie auch gewinnen können, wenn alles auf Messers Schneide steht. Daran müssen sie denken.“

Duketis selbst hospitierte einst beim Gegner für die A-Lizenz und blieb anschließend zu einem fünfjährigen Engagement. „Vieles verbindet mich noch mit Eitra“, teilt Duketis mit. Aber keine Sorge: „Heute zählt nur Vellmar.“

Von Wolfgang Bauscher

zurück zur Übersicht: Oberliga

Kommentare

Kommentar verfassen

Handball: Oberliga Männer

  • Tabelle
  • Ergebnisse
PlatzMannschaftToreDiffPunkte
1HSG Wiesbaden839:73410538
2HSG Kleenheim779:6948537
3HSG Pohlheim802:7327037
4TV Gelnhausen783:7127135
5HSG Kahl/Kl.714:6536134
6TSV Vellmar817:831-1429
7HSG Hanau787:7345328
8ESG Gensungen/Felsberg789:7583126
9SG Bruchköbel839:8201924
10TV Hüttenberg II702:778-7622
11TSG Münster759:778-1920
12TuS Holzheim762:803-4117
13HSG Baunatal727:895-16811
14RW Babenhausen706:883-1776

für den 29. Spieltag

HeimGastSpiel
RW BabenhausenHSG Kleenheim31:32
TSG MünsterHSG Baunatal35:24
ESG Gensungen/FelsbergHSG Wiesbaden34:28
SG BruchköbelHSG Pohlheim33:37
TV Hüttenberg IITV Gelnhausen29:36
HSG Kahl/Kl.TuS Holzheim35:26
TSV VellmarHSG Hanau30:39

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.