• aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvc3BvcnQvYW1hdGV1ci1oYW5kYmFsbC9uaWVkZXJzYWNoc2VuLWZyYXVlbi9yZWdpb25zb2JlcmxpZ2EvZHJlaS1oZWltc2llZ2Utc2luZC1tb2VnbGljaC0yMjk1ODEwLmh0bWw=2295810Drei Heimsiege sind möglich0true
    • 27.04.12
    • Regionsoberliga
    • Drucken
    • T+T-

Drei Heimsiege sind möglich

    • recommendbutton_count100
    • 0

Northeim. Mit guten Erfolgsaussichten gehen die heimischen Vertreter in der Handball-Regionsoberliga der Frauen in ihre Heimspiele.

Amelie

Amelie

HSG Rhumetal II - TSV Landolfshausen (So. 15 Uhr, Burgberghalle). Ein Wiedersehen gibt es für viele HSG-Spielerinnen mit ihrem ehemaligen Coach Sascha Friedrichs. Dabei können beide Teams locker aufspielen. Aufgrund der größeren Erfahrung und des Heimvorteils scheinen die Gastgeberinnen leicht favorisiert. Zudem dürften sie auf Wiedergutmachung aus sein. Das Hinspiel gewann Landolfshausen 17:16.

MTV Moringen - GV Rollshausen (So. 17 Uhr, Burgbreite). Fünf Zähler sammelten die Moringerinnen um Amelie Schneider in drei Begegnungen, bevor es zuletzt eine Klatsche beim designierten Meister aus Göttingen gab. Nun will der MTV in die Erfolgsspur zurück. Der Gast liegt nur auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zudem wartet Rollshausen seit sechs Begegnungen auf einen Sieg.

Northeimer HC II - HG Rosdorf-Grone II (So. 15 Uhr, Schuhwallhalle). Die jüngsten Hoffnungen der Northeimerinnen auf Rhumetaler Schützenhilfe erfüllten sich nicht. So geht die NHC-Reserve weiterhin mit einem Punkt Rückstand auf Göttingen in das Saisonfinale. Der Spitzenreiter hatte seinen letzten Auftritt gestern in Adelebsen. Für Northeim zählt gegen Rosdorf aber in jedem Fall nur ein Sieg. Der spielstarke Kontrahent ist zwar nicht zu unterschätzen. Vor heimischer Kulisse ist die Northeimer Sieben aber eine Macht. (zys) Foto:  zys

zurück zur Übersicht: Regionsoberliga

Kommentare

Kommentar verfassen

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.