• aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvc3BvcnQvYW1hdGV1ci1oYW5kYmFsbC9uaWVkZXJzYWNoc2VuLWZyYXVlbi9yZWdpb25zb2JlcmxpZ2Evc2NodWV0emVuaGlsZmUtYmxlaWJ0LTIyODAwMTUuaHRtbA==2280015Schützenhilfe bleibt aus0true
    • 16.04.12
    • Regionsoberliga
    • Drucken
    • T+T-
Handball-Regionsoberliga Frauen: Rhumetal unterliegt Tabellenführer Göttingen

Schützenhilfe bleibt aus

    • recommendbutton_count100
    • 1

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Frauen unterlag Rhumetal II Spitzenreiter HSG Göttingen mit 22:24. Northeims Reserve bleibt daher trotz des eigenen Erfolges über Landolfshausen auf Rang zwei.

Verbissen: Die HSG Rhumetal, hier mit Stefanie Fahlbusch (Mitte), lieferte Tabellenführer HSG Göttingen einen harten Kampf, musste sich aber doch geschlagen geben. Foto: zel

Verbissen: Die HSG Rhumetal, hier mit Stefanie Fahlbusch (Mitte), lieferte Tabellenführer HSG Göttingen einen harten Kampf, musste sich aber doch geschlagen geben. Foto: zel

HSG Rhumetal - HSG Göttingen 22:24 (10:10). André Friedrichs lobte die tolle Einstellung seiner Schützlinge, die den Ausfall von Anja Bethe glänzend kompensierten. „Die Mannschaft hat über 60 Minuten gut gespielt und gekämpft. Vor allem in der Abwehr haben wir gut gestanden“, befand Rhumetals Coach. Bei wechselnden Führungen waren die Gastgeberinnen mit dem Klassenprimus über die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe. Nach dem 22:22 (58.) nutzen die Gäste Fehler der HSG zu den entscheidenden Treffern. „Göttingens Sieg war glücklich. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen.“ - Tore HSG: C. Deppe 8, Ehrlich 6, Kreitz 3, Fahlbusch, Brandt je 2, Rode.

Northeimer HC II - TSV Landolfshausen 26:14 (14:4). Die Northeimerinnen legten den Grundstein zum ungefährdeten Erfolg mit einer starken ersten Hälfte. Die Abwehr stand sicher. Der Vorsprung zur Pause hätte sogar noch deutlicher ausfallen können. Nach dem Wechsel ließ die Konzentration etwas nach. So konnte Landolfshausen das Ergebnis in Grenzen halten. NHC-Trainerin Katja Klein sprach von einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Ein Sonderlob erhielt Sina Barnkothe für einen starken Auftritt als Spielmacherin - Tore NHC: Hobrecht 6, S. Barnkothe 5, Ziegler, Thiele, N. Barnkothe je 3, Halm, Fründt je 2, A. Barnkothe, Hansen.

TSV Fredelsloh - TSV BW Adelebsen 21:25. Von dieser Heimniederlage bekamen wir leider keine Informationen von den Gastgeberinnen. (zys)

zurück zur Übersicht: Regionsoberliga

Kommentare

Kommentar verfassen

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.