Amateurfußball

Sicheres Auftreten: Kariem Elsayed. Foto: privat/nh
Interview: Ein Schiedsrichter mit ägyptischen Wurzeln berichtet von seinem Alltag auf dem Platz – wenige Vorfälle im Kreis

„Wir schneiden besser ab als andere Regionen“

VfL kehrt mit einem 1:2 zurück

Baunatal. Trotz einer guten Leistung musste Fußball-Gruppenligist VfL Wolfhagen die Rückreise gestern Abend vom Spiel bei Eintracht Baunatal mit leeren Händen antreten. Die Mannschaft von Trainer Eric Schibol verlor in Großenritte mit 1:2 (1:1). Dabei war mehr drin für den Gast, denn der Aufsteiger besaß einige gute Chancen, wusste diese aber nicht zu nutzen. Außerdem sahen sich die Wolfhager benachteiligt. Schiedsrichter Kohlweg (Bad Karlshafen) zeigte den Gästen bei nahezu jedem groben Foulspiel die gelbe Karte, während die Eintracht-Spieler bei gleichen Aktionen ungeschoren davon kamen. Lediglich in der 88. Minute wurde ein Eintracht-Spieler verwarnt.Mehr...

Die ungeplante Integration

Die ungeplante Integration

Schwarzenberg. Wahre Integration ist, wenn sie keiner mit bekommt. Wenn etwas Besonderes, das friedliche Zusammenleben verschiedener Kulturen, etwas Selbstverständliches wird. Wenn Biniam Araya, geboren in Eritrea, die Witze seiner Mannschaftskameraden über seine Hautfarbe („Du darfst nicht schwarzsehen“) mit einem Lächeln quittiert, weil er weiß, „dass ich mich auf die Jungs immer verlassen kann.“ Wenn Trainer und Vorstand gar nicht bewusst ist, wie viele unterschiedliche Nationalitäten in den Spielerpässen ihrer Fußballer zu finden sind.Mehr...

SVG abgesagt, TSV auswärts

Göttingen. Nachdem das für heute angesetzte Spiel der SVG Göttingen beim MTV Wolfenbüttel bereits gestern abgesagt wurde, gibt es am Wochenende in der Fußball-Landesliga nur ein Spiel mit regionaler Beteiligung.Mehr...

Auch Präsident Hocke kommt zum Gespräch

Fritzlar. Hoher Besuch in Fritzlar: Der ehemalige DFB-Vize-Präsident und aktuelle Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) Rolf Hocke aus Wabern ist der prominenteste Gast am Dienstag (19 Uhr, Haus an der Eder), wenn der HFV den heimischen Vereinsvertretern die Kampagne „Nein! zu Diskriminierung und Gewalt“ in einer Gesprächsrunde näherbringt.Mehr...

Clobes erwartet im Hit eine Trotzreaktion

Lohre. Zwölf Mannschaften der Fußball-Kreisoberliga Schwalm-Eder haben bisher vergeblich versucht, der SG Immichenhain/Ottrau eine Niederlage beizubringen. Am Sonntag ab 15 Uhr will der Tabellenvierte FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz auf dem Sportplatz in Lohre den Siegeszug des Spitzenreiters aus der Schwalm stoppen.Mehr...

Besonderes Spiel für Gerhold

Besonderes Spiel für Gerhold

Wolfershausen. So nah lagen sie zu diesem Zeitpunkt punktemäßig noch nie in der Gruppenliga beieinander: Die SG Brunslar/Wolfershausen und den TSV Wabern trennen nur drei Zähler. Damit scheinen die Rollen vor dem brisanten Fußball-Kreisduell beider Teams am Sonntag ab 15 Uhr in Wolfershausen nicht mehr so klar verteilt wie in den vergangenen beiden Spielrunden. Denn da hatten die Gäste gegenüber den Hausherren jeweils klar die Nase vorn.Mehr...

05 beim Zweiten: „Saftige Packung wäre nicht gut“

05 beim Zweiten: „Saftige Packung wäre nicht gut“

Göttingen. Zehn Spiele ist Göttingen 05 inzwischen sieglos in der Fußball-Oberliga. Und wenig spricht nun dafür, dass die Schwarz-Gelben am Samstag (16 Uhr) ausgerechnet beim Tabellenzweiten SSV Jeddeloh zu einem Erfolgserlebnis kommen.Mehr...

Mutig ins Spitzenspiel

Mutig ins Spitzenspiel

Witzenhausen. In der Fußball-Kreisoberliga geht es weiter Schlag auf Schlag. Nach dem 2:0-Derbysieg in Fürstenhagen erwartet Spitzenreiter Lichtenauer FV am Samstag den Tabellendritten SV Reichensachsen – und eine große Kulisse. „Schon in Fürstenhagen waren fast nur unsere Fans da.Mehr...

Der Rhythmus ist weg, das Personal ist da

Der Rhythmus ist weg, das Personal ist da

Großalmerode. In der Gruppenliga nehmen die Fußballer des FC Großalmerode den nächsten Anlauf. Nach zweiwöchiger Pause wegen Spielausfällen ist der Tabellenletzte am Samstag (15.30 Uhr) bei der SG Calden/Meimbressen gefordert.Mehr...

Fürstenhagen gegen härtesten Verfolger

Witzenhausen. Die Stimmung rund um das Frauenfußball-Team der TSG Fürstenhagen könnte derzeit nicht besser sein. Nach sechs Partien in der Kreisoberliga weist das Konto des Tabellenführers mit 18 Zählern die optimale Punktzahl auf.Mehr...

TSG will sechsten Dreier

TSG will sechsten Dreier

Kammerbach. Ihren sechsten Saisonsieg peilen die Gruppenliga-Fußballerinnen der TSG Kammerbach im Heimspiel am Samstag gegen den TSV Jahn Calden II an (Anpfiff im Seedorf-Stadion: 17 Uhr).Mehr...

Zwei im Existenzkampf

Zwei im Existenzkampf

Kassel. Es ist das Duell der Prügelknaben. Hier Anadoluspor Baunatal, Vorletzter der Fußball-Kreisoberliga, dort Hajduk Kassel, das Schlusslicht. Abgesehen von einem Tabellenrang unterscheidet beide wenig. Sie verloren zwölf von 13 Partien, gewannen nur einmal.Mehr...

Siewert erwartet Kampfspiel

Siewert erwartet Kampfspiel

Fuldatal. Zum allerersten Duell beider Mannschaften kommt es am 14. Spieltag der Fußball-Verbandsliga zwischen dem TSV Rothwesten und Aufsteiger TSV Mengsberg, der die letzten sechs Partien verlor und zuletzt Ende August siegreich war.Mehr...

Kommt es zum Duell der Brüder?

Kommt es zum Duell der Brüder?

Baunatal. Mit dem KSV Baunatal und dem SSV Sand treffen am 14. Spieltag der Fußball-Verbandsliga zwei Teams mit Statistiken aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Während die VW-Städter neben Schlusslicht OSC Vellmar II bislang die wenigsten Tore geschossen haben, gehören die Bad Emstaler zu den drei offensivstärksten Teams der Liga.Mehr...

Rethemeier empfängt Ex-Spieler

Rethemeier empfängt Ex-Spieler

Vellmar. Wenn nicht jetzt, wann dann? Unter diesem Motto steht das Derby in der Fußball-Verbandsliga für den OSC Vellmar II. Die Blau-Weißen empfangen am 14. Spieltag beim Duell der U-23-Teams den KSV Hessen Kassel II (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz Brückenstraße).Mehr...

Zientek baut auf Spielmacher Murawski

Zientek baut auf Spielmacher Murawski

Kassel. Wolfgang Zientek, Trainer von Fußball-Verbandsligist BC Sport, griff zuletzt wieder einmal kräftig in die Trickkiste. Aus der dritten Mannschaft berief er David Seiti in die Innenverteidigung und den eigentlich schon dort fest etablierten Moritz Murawski stellte er als Spielmacher auf.Mehr...

Spitzenspiel in Sandershausen

Spitzenspiel in Sandershausen

Niestetal. Mehr Spitzenspiel geht nicht, wenn Tabellenführer TSG Sandershausen (1./29:12/25) den punktgleichen Verfolger von der SG Schauenburg (2./35:21/25) am Sonntag ab 15 Uhr an der Heiligenröder Straße zum Schlager der Fußball-Gruppenliga (Gruppe 2) empfängt.Mehr...

Augen auf für die nächste Serie

Augen auf für die nächste Serie

Vellmar. Zehn Spieltage in Folge ungeschlagen – diesen Rekord stellte der OSC Vellmar in der vergangenen Hessenliga-Saison auf.Mehr...

Velte bastelt an Absicherung

Velte bastelt an Absicherung

Lohfelden. Fruchten die Mahnungen von Otmar Velte, Trainer von Fußball-Hessenligist FSC Lohfelden, diesmal? Wie schon vor der Partie gegen Seligenstadt (0:3) sagt der 50-Jährige: „Kein Gegner ist leicht. Wir sind nicht der Favorit. Diese Rolle weise ich von mir. So weit sind wir noch lange nicht.“ Anpfiff beim SC Viktoria Griesheim ist am Samstag, 15 Uhr.Mehr...

„Hinten unbedingt sicherer agieren“

Balhorn. Natürlich ist im Fußball nichts unmöglich. Doch es wäre die Überraschung schlechthin, wenn in der Fußball-Gruppenliga der seit dem 24. August (2:1 gegen Vollmarshausen) sieglose SV Balhorn ausgerechnet am Sonntag, 15 Uhr, beim Titelmitfavoriten Wolfsanger wieder einen Dreier einfahren könnte. Der TSV stand in den absolvierten zwölf Begegnungen nur ein einziges Mal mit leeren Händen da und hat als Tabellenvierter auf die Spitze lediglich einen Rückstand von zwei Punkten.Mehr...

Kontaktdaten

Meistgelesen

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Themen
Eine starke internationale Gemeinschaft: die Schwarzenberger Kreisliga-Fußballer (v.l.) Ruslan Musin (Kasachstan), Omar Khalil (Afghanistan), Samir Sarferaz (Afganistan), Biniam Araya (Eritrea), Trainer Jürgen Lohne, Yaseer Rasheed (Saudi Arabien), Yasar Özdemir (Türkei), Arlind Kastrati (Albanien) und Thomas Wybierek (geb. in Polen). Mit dem TSV peilen sie in dieser Saison den Aufstieg in die Kreisoberliga an. Foto: Kasiewicz

Die ungeplante Integration

Schwarzenberg. Wahre Integration ist, wenn sie keiner mit bekommt. Wenn etwas Besonderes, das friedliche Zusammenleben verschiedener Kulturen, etwas Selbstverständliches wird. Wenn Biniam Araya, geboren in Eritrea, die Witze seiner Mannschaftskameraden über seine Hautfarbe („Du darfst nicht schwarzsehen“) mit einem Lächeln quittiert, weil er weiß, „dass ich mich auf die Jungs immer verlassen kann.“ Wenn Trainer und Vorstand gar nicht bewusst ist, wie viele unterschiedliche Nationalitäten in den Spielerpässen ihrer Fußballer zu finden sind.Mehr...

Da war die Welt noch in Ordnung: Werratals Marc Glatter (links) beglückwünscht Ruslan Wagner.

Drei Elfmeter, drei Platzverweise – 1:1

Hedemünden. Dieses Bezirksliga-Derby dürfte allen Beteiligten lange in Erinnerung bleiben. Vor der Rekordkulisse von 660 Zuschauern trennten sich die Kicker der SG Werratal und des TuSpo Weser Gimte am späten Samstagnachmittag 1:1 (0:0)-Unentschieden. Schiedlich-friedlich? Nein, alles andere als das!Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.