Fußball Hessen

Schwalmstadts erster Sieg mit Debütant Alessandro Seck

Schwalmstadts erster Sieg mit Debütant Alessandro Seck

Ziegenhain. Der erste Saisonsieg ist in trockenen Tüchern: Ausgerechnet im Nordhessen-Derby hat Fußball-Hessenligist 1. FC Schwalmstadt einen 2:1 (1:0)-Erfolg gegen den FC Ederbergland unter Dach und Fach gebracht.Mehr...

Eine indiskutable Leistung

Eine indiskutable Leistung

Schwalmstadt. Der FC Ederbergland hat sich gestern im Abstiegskampf der Fußball-Hessenliga angemeldet. Mit einer indiskutablen Leistung unterlagen die Schützlinge von Trainer Harry Preuß beim Schlusslicht FC Schwalmstadt mit 1:2 (0:1). Für die Schwalmstädter war es der erste Saisonsieg überhaupt. Und dass, obwohl die Heimelf 25 Minuten lang in Unterzahl spielte. Die Lücke, die der FCE zu den Abstiegsrängen reißen wollte, hat er in der Tabelle hingegen selbst geschlossen. Preuß hatte nach der Roten Karte gegen Felix Nolte Manuel Todt – seines Zeichens reiner Strafraumstürmer – aufgeboten. Entsprechend sollte Druck auf den Gegner gemacht und Todt mit Bällen gefüttert werden. Die Gäste zogen sich aber zu weit zurück und überließen den engagiert auftretenden Hausherren das Feld. Spätestens in der 8. Minute endete das FCE-Bemühen um anfängliche Spielkontrolle. Am Ende einer Fehlerkette foulte Keeper Sebastian Wack den Schwalmstädter Ball-Schlepper Rolf Sattorov. Es war bereits der fünfte Elfmeter in dieser Saison, der dritte von Wack. Antonio Bravo -Sanchez versenkte das Leder sicher zum 1:0. Auch in der Folgezeit war das Spiel des Gastes zu behäbig und strotzte vor Leichtsinn und Überheblichkeit. Schwalmstadt hingegen hätte vor der Pause ohne weiteres zwei Tore durch Fabian Seck (25.) und Sattorov (26.) nachlegen können. Der FCE hatte in der ersten Hälfte nur eine Torchance zu verzeichnen: Kurz vor dem Halbzeitpfiff zog Robin Wissemann frei vor dem Tor den Ball am Schwalmstädter Kasten vorbei.Mehr...

Rhoden hält wieder die Rote Laterne

Rhoden hält wieder die Rote Laterne

Schrecksbach. Eine Woche nach dem zweiten Saisonsieg gegen Neuental/Jesberg haben die Fußballer der SG Rhoden/Schmillinghausen wieder einen Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg aus der Gruppenliga einstecken müssen. Das Kellerduell beim VfB Schrecksbach verlor die Salokat-Elf mit 0:1 (0:1) und übernahm von den Schwälmern wieder die Rote Laterne.Mehr...

Keindl: Unglücklich verloren

Keindl: Unglücklich verloren

Lehnerz. Es hat nicht ganz gereicht: Der SC Willingen hat in der Fußball-Verbandsliga eine knappe 3:4-Niederlage (0:2) gegen den TSV Lehnerz hinnehmen müssen. Nachdem die Upländer schon mit drei Treffern zurücklagen, kämpften sie sich zurück, mussten sich am Ende nach einem Tor von Osman Özlük aber doch geschlagen geben.Mehr...

Korbach ist Herbstmeister

Korbach ist Herbstmeister

Altenlotheim. Der Siegeszug des TSV/FC Korbach ist auch vom TSV Altenlotheim nicht gestoppt worden. Der Tabellenführer setzte sich im Derby der Fußball-Gruppenliga mit 5:4 (4:2) durch und sicherte sich damit auch die Herbstmeisterschaft in der Liga. Altenlotheim dagegen musste die erste Heimniederlage der Saison quittieren, hielt den TSV/FC in einem sehenswerten Spiel aber lange am Rand eines Punktverlustes.Mehr...

VfL kehrt mit einem 1:2 zurück

Baunatal. Trotz einer guten Leistung musste Fußball-Gruppenligist VfL Wolfhagen die Rückreise gestern Abend vom Spiel bei Eintracht Baunatal mit leeren Händen antreten. Die Mannschaft von Trainer Eric Schibol verlor in Großenritte mit 1:2 (1:1). Dabei war mehr drin für den Gast, denn der Aufsteiger besaß einige gute Chancen, wusste diese aber nicht zu nutzen. Außerdem sahen sich die Wolfhager benachteiligt. Schiedsrichter Kohlweg (Bad Karlshafen) zeigte den Gästen bei nahezu jedem groben Foulspiel die gelbe Karte, während die Eintracht-Spieler bei gleichen Aktionen ungeschoren davon kamen. Lediglich in der 88. Minute wurde ein Eintracht-Spieler verwarnt.Mehr...

„Wir schneiden besser ab als andere Regionen“

„Wir schneiden besser ab als andere Regionen“

Dillich. Nicht nur Spieler werden auf dem Fußball-Platz Opfer von Gewalt, auch Schiedsrichter. Wir haben den jungen Dillicher Unparteiischen Kariem Elsayed vom TSV Waltersbrück nach seinen Erfahrungen befragt. Er lobt den Schwalm-Eder-Kreis.Mehr...

Die ungeplante Integration

Die ungeplante Integration

Schwarzenberg. Wahre Integration ist, wenn sie keiner mit bekommt. Wenn etwas Besonderes, das friedliche Zusammenleben verschiedener Kulturen, etwas Selbstverständliches wird. Wenn Biniam Araya, geboren in Eritrea, die Witze seiner Mannschaftskameraden über seine Hautfarbe („Du darfst nicht schwarzsehen“) mit einem Lächeln quittiert, weil er weiß, „dass ich mich auf die Jungs immer verlassen kann.“ Wenn Trainer und Vorstand gar nicht bewusst ist, wie viele unterschiedliche Nationalitäten in den Spielerpässen ihrer Fußballer zu finden sind.Mehr...

Auch Präsident Hocke kommt zum Gespräch

Fritzlar. Hoher Besuch in Fritzlar: Der ehemalige DFB-Vize-Präsident und aktuelle Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) Rolf Hocke aus Wabern ist der prominenteste Gast am Dienstag (19 Uhr, Haus an der Eder), wenn der HFV den heimischen Vereinsvertretern die Kampagne „Nein! zu Diskriminierung und Gewalt“ in einer Gesprächsrunde näherbringt.Mehr...

Clobes erwartet im Hit eine Trotzreaktion

Lohre. Zwölf Mannschaften der Fußball-Kreisoberliga Schwalm-Eder haben bisher vergeblich versucht, der SG Immichenhain/Ottrau eine Niederlage beizubringen. Am Sonntag ab 15 Uhr will der Tabellenvierte FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz auf dem Sportplatz in Lohre den Siegeszug des Spitzenreiters aus der Schwalm stoppen.Mehr...

Besonderes Spiel für Gerhold

Besonderes Spiel für Gerhold

Wolfershausen. So nah lagen sie zu diesem Zeitpunkt punktemäßig noch nie in der Gruppenliga beieinander: Die SG Brunslar/Wolfershausen und den TSV Wabern trennen nur drei Zähler. Damit scheinen die Rollen vor dem brisanten Fußball-Kreisduell beider Teams am Sonntag ab 15 Uhr in Wolfershausen nicht mehr so klar verteilt wie in den vergangenen beiden Spielrunden. Denn da hatten die Gäste gegenüber den Hausherren jeweils klar die Nase vorn.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.