HNA/EON-Mitte-Cup: JSG Edertal gewinnt Finale gegen TSV Meineringhausen

    • aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvc3BvcnQvYW1hdGV1cmZ1c3NiYWxsL2huYS1lb24tbWl0dGUtY3VwL2huYWVvbi1taXR0ZS1jdXAtZWRlcnRhbC1nZXdpbm50LWZpbmFsZS1nZWdlbi1tZWluZXJpbmdoYXVzZW4tMjI3NzQ3NS5odG1s2277475HNA/EON-Mitte-Cup: JSG Edertal gewinnt Finale gegen TSV Meineringhausen0true
    • 15.04.12
    • HNA/Eon-Mitte-Cup
    • Drucken
    • T+T-

HNA/EON-Mitte-Cup: JSG Edertal gewinnt Finale gegen TSV Meineringhausen

    • recommendbutton_count100
    • 11

Bergheim. Die JSG Edertal hat die Vorrunde des sechsten HNA/Eon-Mitte-Cups gewonnen und die erste Hürde auf dem Weg zur Endrunde nach Kassel genommen. „Wir sind ein Team“, hallte es vor fast jeder Partie über das Sportgelände in Bergheim.

So sehen Sieger aus: Die F-Jugendlichen der JSG Edertal freuen sich, dass sie den Kreis Waldeck-Frankenberg beim Nordhessenfinale in Baunatal vertreten dürfen. Hinten von links: Trainer Markus Waid, Patrick Schweitzer, Hadewin Fedder, Fabian Waid, Jacob Pfeil und Trainer Stefan Schminke sowie vorne von links Kaya Caranmirza, Til Schminke, Manuel Berger, Torge Zimmer und Leonie Neuhaus.

Und so präsentierten sich auch alle Teams den zahlreich mitgereisten Zuschauern. Die Nachwuchskicker zeigten schönen temporeichen Fußball mit teilweise sehenswerten Spielzügen. Tore fielen per Fuß, Kopf und manchmal auch per Zufall. Aber immer standen der Spaß und die Fairness im Vordergrund. So resümierte der Meineringhäuser Kapitän Max Maris-Göbel nach der 2:5-Niederlage im Finale, dass er dem Gegner gratuliere, da dieser nun mal besser war, er aber stolz auf seine Mannschaft sei.

In den Pausen konnten sich Spieler und Zuschauer mit Getränken, Würstchen und Kuchen stärken. Der Ausrichter, der TV 08 Bergheim, hatte alles bestens organisiert. Ab 10 Uhr begann der Kampf um das Ticket für Kassel. In drei Gruppen spielten acht Mannschaften um die begehrten Plätze in den Viertelfinals.

Die Gruppensieger hießen FC Ederbergland, JSG Burgwald und TSV Haina. Die Gruppenzweiten TSV 1850/09 Korbach, SG BG Korbach und die JSG Edertal waren ebenfalls direkt qualifiziert.

Als bester Gruppendritter schaffte der TSV Meineringhausen den Sprung unter die besten Acht, wie auch die JSG Eder, die sich im Entscheidungsspiel mit 2:0 gegen den TSV Berndorf durchsetzte. Optimistisch und mit sehr viel Selbstvertrauen begannen die Viertelfinals. Eine Befragung der Teams zur möglichen Endplatzierung beantworteten sieben von acht Spielern mit einem Platz unter den ersten Drei. Nur Fabian Waid von der JSG Edertal, der später Held des Tages werden sollte, hoffte auf einen möglichen vierten Platz. In den Viertelfinals setzte sich mit dem TSV Haina nur ein Frankenberger Team durch. Die Mannen von Alexander Köhler und Frank Vogel mussten sich jedoch im Halbfinale dem TSV Meineringhausen (0:2) geschlagen geben und verloren auch das Spiel um Platz drei nur knapp gegen den SC BG Korbach (0:2).

Fotos vom Fußballspiel

Besser machte es die JSG Edertal. Nach zwei Neunmeterschießen im Viertelfinale gegen den TSV 1850/09 Korbach und im Halbfinale gegen den SC BG Korbach erreichten die Edertaler das Finale. Bemerkenswert war, dass Feldspieler Fabian Waid sich zwischen die Pfosten stellte und drei Neunmeter hielt. Sein Vater und Trainer Markus Waid sagte später, dass man als Turniersieger auch das nötige Quäntchen Glück brauche. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten im Turnier war er am Ende aber um so glücklicher, dass es zum Turniersieg gereicht hat.

Im Finale waren dann wieder alle Augen auf Fabian Waid gerichtet, als dieser mit einem lupenreinen Hattrick (1:2, 1:3, 1:4) die Weichen zum Erfolg stellte. „Ich bin froh, dass ich heute zwei Hattricks erzielt habe und zudem fünf Neunmeter gehalten habe. Ich freue mich aber viel mehr darüber, dass ich mit meiner Mannschaft zur zweiten Runde nach Kassel fahren darf.“

Sein Gegenüber Max Maris-Göbel, der mit einem Freistoß aus der eigenen Hälfte zum zwischenzeitigen 2:4 traf, zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden: „Wir haben gut gespielt und sind weit gekommen. Außerdem haben wir auch zwei Tore geschossen. Ich bin stolz auf unsere Mannschaft.“ (1:0 Tom Geldmacher; 1:1 Kaya Caranmirza; 1:2, 1:3, 1:4 Fabian Waid; 2:4 Max Maris-Göbel; 2:5 Hadewin Fedder.

zurück zur Übersicht: HNA/Eon-Mitte-Cup

Kommentare

Kommentar verfassen

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.