"BamS": Gündogan wechselt zu ManCity - Kein BVB-Kommentar

+
Ilkay Gündogan steht vor einem Wechsel zu ManCity. Foto: Bernd Thissen

Dortmund (dpa) - Fußball-Profi Ilkay Gündogan wechselt laut "Bild am Sonntag" zur kommenden Saison vom Bundesligisten Borussia Dortmund zu Manchester City.

Nach Informationen der Zeitung hat der 25 Jahre alte Nationalspieler bereits einen Fünfjahresvertrag beim künftigen Club von Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola unterschrieben. Der BVB und der Premier-League-Club müssten sich noch über die Ablösesumme einigen, hieß es weiter. Im Gespräch seien 30 Millionen Euro.

"Ich habe davon auch nur gelesen. Wie immer bei Vertragsangelegenheiten werden wir uns dazu nicht äußern", kommentierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc nach dem 3:0 (2:0)-Erfolg des Revierclubs im ersten Sonntagsspiel über den Hamburger SV.

Gündogan besitzt beim BVB einen Vertrag bis 2017 und wäre im kommenden Jahr ablösefrei. Wenige Stunden vor dem Bundesliga-Heimspiel der Dortmunder am Sonntag (15.30 Uhr) gegen den Hamburger SV wollte der BVB den Zeitungsbericht auf dpa-Anfrage nicht kommentieren.

Bericht "Bild am Sonntag" hinter Bezahlschranke

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.