Beach-Duo Ludwig/Walkenhorst krönt goldenes Jahr

+
Laura Ludwig (l) und Kira Walkenhorst siegten beim Welttour-Turnier in Mexiko. Foto: Jens Büttner

Erfolgreicher geht es kaum: Die Hamburger Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben nach Grand Slam in Japan, EM- und DM-Titel auch das Open-Turnier in Mexiko gewonnen. Erst vor einer Woche hatten sie beim Abschluss der Major Serie Platz zwei belegt.

Puerto Vallarta (dpa) - Nach zwei harten Wochen waren Laura Ludwig und Kira Walkenhorst einfach nur platt. Aber ihre irre Erfolgsserie ließ die beiden Hamburgerinnen in der Sonne von Mexiko nur noch strahlen.

"Wir hatten ein tolles Turnier. Es ist immer herrlich zu gewinnen", meinte Laura Ludwig nach dem 21:19 und 21:16-Final-Triumph des deutschen Super-Duos im Duell gegen die Brasilianerinnen Eduarda Lisboa und Elize Maia.

Als Gründe ihrer Freude nach dem Gewinn von 11 000 Dollar Preisgeld benannte Laura Ludwig nicht nur das schöne Wetter im Mittelamerika, sondern vor allem die sensationelle Serie mit ihrer Partnerin. Sieben Spiele, sieben Siege, 14 Satzgewinne und kein einziger Satzverlust bedeuteten einen Rekord für das Open-Turnier im fernen Mexiko.

Eine Woche nach dem noch hochkarätiger besetzten Finalturnier der Major-Serie in Fort Lauderdale, für das sie sogar 60 000 Dollar eingestrichen hatten, krönten die Norddeutschen ein goldenes Jahr. Mit dem Sieg in Yokohama, dem Gewinn des EM-Titels in Klagenfurt und der deutschen Meisterschaft am Timmendorfer Strand hielt die Saison Höhepunkte am Fließband für sie bereit.

"Es ist schwer, zwei Turniere innerhalb von nur reichlich einer Woche auf Top-Level zu spielen. Wir sind jetzt müde, aber gleichzeitig überglücklich mit der Goldmedaille in der Hand", meinte Kira Walkenhorst triumphierend. Und sie verteilte Komplimente an ihre Partnerin: "Laura ist so eine so großartiger Spielerin, sie hat mir so viel über Beachvolleyball beigebracht. Aber noch wichtiger ist, sie geht immer mit gutem Beispiel voran."

Das Jahr hatte für die beiden so gar nicht euphorisch begonnen. Nachdem Kira Walkenhorst 2014 am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankte und monatelang gar nicht spielen konnte, musste sie zu Beginn dieses Jahres 2015 auch noch am Knie operiert werden. Was sie danach gemeinsam mit der 29 Jahre alte Abwehrspezialistin und sechsmaligen deutschen Meisterin Laura Ludwig in dieser Saison leistete, weckt Hoffnungen für die Olympischen Spiele im August 2016 an der Copacabana.

Auch die deutschen Männer hielten sich in Mexiko achtbar und landeten durch die Kieler Zwillinge Bennet und David Poniewaz auf Platz drei einen Achtungserfolg. Im kleinen Finale besiegten sie im deutschen Duell die Hamburger Markus Böckermann und Lars Flüggen mit 2:1 (16:21, 21:18, 15:12), die zuvor im Halbfinale nur knapp mit 1:2 den späteren Turniersiegern Nicolas Lucena/Philip Dalhausser aus den USA unterlegen waren.

Open Turniere der Saison

Preisgelder und Punkte Turnier Mexiko

Bericht FIVB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.