74:52 gegen Rotenburg! BG-Frauen schaffen Pokal-Überraschung

Basketball als Bodenkampf: Rotenburgs Ashley Southern (unten) wird von Göttingens Verdine Warner fast plattgedrückt. Rechts Katarina Flasarova. Foto: gsd

Göttingen. Riesenüberraschung in der zweiten Runde des DBBL-Pokals. Mit einem auch in dieser Höhe völlig verdienten 74:52 (34:24)-Sieg warf Basketball-Zweitligist BG 74 Veilchen Ladies den Erstligisten AVIDES Hurricanes Rotenburg aus diesem Wettbewerb und erreichten damit das Achtelfinale.

Von Walter Gleitze

Von Walter Gleitze

„Ich liebe dieses Team“, gab es hinterher eine Liebeserklärung des Göttinger Trainers Giannis Koukos an seine Spielerinnen. Diese hatten sich dieses Riesenkompliment auch zweifellos verdient. Denn nicht ein Mal gestatteten die Gastgeberinnen den Gästen auch nur eine Führung. Göttingens Spielmacherin Katarina Flasarova eröffnete diese hinreißende Partie in der FKG-Halle vor leider nur 170 Zuschauern, die aber einen Lärm für 400 machten, mit der 2:0-Führung. Nach einem 10:2-Lauf führten die Göttingerinnen gar mit 12:4, ehe rotenburg in der Folgezeit dagegenhielt und nach einem 6:0-Lauf auf 10:12 herankam. Es sollte der engste Abstand bleiben. Die BGerinnen gingen mit einer 18:12-Führung nach dem ersten Viertel in die Kabine.

Von Walter Gleitze

Schon zu diesem Zeitpunkt hatten sich die beiden Centerinnen, die BGerin Verdine Warner und die Finnin Minna Sten knallharte Duelle unter den Körben geliefert, die am Ende eindeutig zugunsten von Warner ausgingen, die nicht nur nicht zu halten war, 20 Punkte markierte. Sie holte sich auch 17 Rebounds und schaffte damit ein überragendes Double-Double.

Von Walter Gleitze

Bei den Gastgeberinnen fehlten Jennifer Crowder aufgrund eines dreifachen Bruchs der linken Hand, den sie sich am vergangenen Sonntag im Punktspiel bei den Bergischen Löwen zugezogen hatte, Fee Zimmermann die wegen eines Zeckenbisses Antibiotika nehmen muss, und Mayka Pilz. Die Ausfälle konnten die Göttingerinnen aber hervorragend kompensieren.

Von Walter Gleitze

Auch im zweiten Viertel dominierten die Veilchen Ladies, die mit einem 34:24 die erste Halbzeit beendeten. Nach dem Wechsel spielten die Außenseiterinnen mit den Favoritinnen Katz und Maus. Und das letzte Viertel kam einer Demütigung des Erstligisten gleich. Mit 21:12 gewannen die BGerinnen diese letzten zehn Minuten, wobei bezeichnenderweise Corinna Dobroniak die Schmach des Erstligisten mit einem Dreier zum 74:52-Endstand perfekt machte. In der letzten Minute bekamen dann auch noch die „Küken“ im Göttinger Team Spielzeit.

Von Walter Gleitze

BG 74: Flasarova 25/5 Dreier, Warner 20, Pierce 19/1, Ernst, Hirmke 3, Wiehl, Schlüter, Dobroniak 7/1, Nguyen Manh, Kentzler..

Von Walter Gleitze

Hurricanes Beste: Dally 20/2, Zaplatova 10/2. (gsd)

Von Walter Gleitze

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.