84:75 in Hagen! BG Göttingen startet mit Super-Auswärtssieg

Hagen. Super-Start für die BG Göttingen in die neue Saison in der Basketball-Bundesliga! Bei Phoenix Hagen feierten die Veilchen einen 84:75 (43:39)-Erfolg. Und einer hatte noch einen besonderen Grund zu feiern…

Die neue Saison begannen die Veilchen mit Geburtstagkind Benas Veikalas (33), Mathis Mönninghoff, Jesse Sanders, Adam Waleskowski und Scott Eatherton. Die ersten Punkte der 51. Bundesliga-Saison markierte dann Rückkehrer Waleskowski für die BG zur 4:0-Führung. Es fing ordentlich an für die Veilchen, die bis zum 7:6 vorn lagen, ehe Hagen durch einen Dreier von Chris Hass selbst in Front ging. Die Führung wechselte auch danach immer hin und her, viele Ballverluste auf beiden Seiten kennzeichneten die Partie. Veikalas traf per Freiwürfen zum 14:13 – sein erster Beitrag zu seinem Geburtstag. Mit 19:16 gingen jedoch die Westfalen in die erste Pause.

Aber die Göttinger ließen sich nicht abschütteln. Darius Carter hämmerten ihnen einen Dunk zur 20:19-Führung rein. Die Ballverluste setzten sich auch im weiten Viertel fort, was auch ein Zeichen für die noch fehlende Abstimmung in beiden Mannschaften war. Dominik Spohr sorgte in seiner Heimatstadt fürs 27:26, ehe wieder die Gastgeber mit 33:30 nach vorn zogen. Ein Dreier von Adam Hess brachte Phoenix das 36:32, doch dann schnappte sich Spielmacher Leon Williams, der sich mit Sanders im Aufbau abwechselte, die Kugel und glich erneut aus. Eatherton und Mönninghoff per Dreier drehten das Spiel erneut zum 41:36 für die BG. Den nächsten Dreier von Hagens Hess konterte Veikalas per Buzzer Beater zur 43:39-Halbzeitführung für die Göttinger.

Gar nicht gut begann die zweite Hälfte: Phoenix glich aus, aber die Veilchen konterten wieder und lagen nach 24 Minuten mit 53.45 in Front. Zu den Ballverlusten kamen allerdings auch mehrere Schrittfehler dazu – technische Fehler en gros! Veikalas sorgte per Dreier für einen 60:51-Vorsprung des Roijakkers-Teams. Ein dummes unsportliches Foul von Waleskowski brachte Hagen nach 30 Minuten auf 59:66 heran.

Der letzte Abschnitt war von einem Foul nach dem anderen geprägt. Vier BGer holten sich das jeweils vierte ab, Roijakkers versuchte durch geschicktes Wechseln, das schlimmste zu verhindern. Allerdings war es Hagens Klassen, der als erster runterging. Beim 8=.61 hatten sich die BG die höchste Führung herausgeworfen. Völlig verrückt: Am Ende hatten sechs BGer je vier Fouls auf dem Konto, aber nicht ein einziger musste mit dem fünften vom Feld. Der erste Auswärtssieg der neuen Saison war eingetütet, die Fans feierten ihn stürmisch.

BG: L. Williams 7, Veikalas 10, Borchers, Spohr 6, Carter 12, Schwarz, Mönninghoff 12, Waleskowski 17, Sanders 7, Eatherton 13.

Hagens beste Werfer: Bell 17, Hess 14, R. Williams 10.

Rubriklistenbild: © Archivfoto Hubert Jelinek

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.