Alissa Pierce: Ex-Erstliga-Star zu den Göttinger Veilchen Ladies

Alissa Pierce

Göttingen. Die Veilchen Ladies setzen in der kommenden Saison auf Erfahrung und Routine. Nach Centerin Verdine Warner ist jetzt mit Alissa Pierce, die am 30. Juni 30 wird, die zweite Amerikanerin bei den Zweitliga-Basketballerinnen der BG 74 Göttingen perfekt. Zumindest in der Vergangenheit war die Powerfrau aus Littleton (Colorado), die an der renommierten Stanford-Uni in Kalifornien Biologie studierte, ein Hochkaräter.

In der Frauen-Bundesliga spielte „Cissy“ Pierce für die Rhein-Main Baskets, Halle, Oberhausen und Marburg, in der 2. Liga für Keltern, wohin sie mit ihrer Lebensgefährtin Lisa Koop wechselte. In der Saison 2009/10 war sie die erfolgreichste Erstliga-Werferin.

Allerdings wurde ihre Karriere von einer Schulterverletzung überschattet. Nach einem Jahr Pause versucht Spielmacherin Pierce (1,80m) nun einen Neustart bei den BG-Ladies, bei denen sie bereits mittrainiert hat, da sie inzwischen auch schon in Göttingen lebt. Pierce: „Ich bin froh, jetzt Bestandteil der Veilchen zu sein.“ Der neue BG-Coach Giannis Koukos: „Alissa ist eine Ausnahme-Basketballerin.“ (haz/gsd-nh) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.