65:56-Sieg gegen Rockets Gotha

BG Göttingen vorzeitig in den Playoffs

Göttingen. Für Johan Roijakkers, dem Trainer der BG Göttingen, wird es bis zum Ende der Hauptrunde der 2. Basketball-Bundesliga keine einfache Spiele mehr geben.

Roijakkers sollte Recht behalten, denn auch gegen den Tabellenvorletzten, die Rockets aus Gotha, mussten die Göttinger bis zur letzten Sekunde alles geben, um am Ende diese Partie mit 65:56 für sich zu entscheiden. Der Tabellenzweite hat damit sechs Spieltage vor Hauptrunden-Ende bereits die Playoffs sicher.

Diese Begegnung gewannen die Gastgeber eindeutig in der Defensive. Nach acht Minuten hatten die Gäste gerade mal zwei Punkte erzielt, die BG derer aber auch nur sechs. Die Göttinger blieben bis zur 28. Minute in Führung, ehe Gotha eine Minute später erstmals mit 40:37 in Führung ging.

BG Göttingen siegt gegen Rockets Gotha

In der spannenden Schlussphase übernahm der 32-jährige Routinier Sulli Philipps Verantwortung, zog immer wieder zum gegnerischen Korb und provozierte damit Freiwürfe, die er sicher verwandelte. Philipps war mit 13 Punkten auch erfolgreichster Werfer der Bg. Zweistellig punkteten noch Akeem Vargas (12) und Paul Guede (11). (wg/gsd)