Flasarova bleibt ein Veilchen

+
Im Testspiel gegen Chemnitz erfolgreichste Werferin: Katarina Flasarova (Mitte) spielt eine weitere Saison in Göttingen für den Basketball-Zweitligisten BG 74 Veilchen Ladies.

Göttingen. Nun hat es doch ein gutes Ende genommen. Katarina Flasarova bleibt ein Veilchen, weil sich Sponsoren gefunden haben, die die weitere finanzielle Grundlage geschaffen haben, dass die gebürtige Tschechin ein weiteres Jahr für den Basketball-Zweitligisten BG 74 Veilchen Ladies auflaufen kann.

„Es sah lange nicht so aus, als ob wir Kat weiterhin bezahlen können. Aber die Zusagen einiger Sponsoren haben uns dieses Engagement möglich gemacht. Ich bin glücklich, da wir mit Kat nicht nur sehr viel Routine im Team haben werden, sondern auch große Treffsicherheit“, zeigt sich Veilchen-Ladies-Geschäftsführer Richard Crowder zufrieden, dass die 31-Jährige weiter für Göttingen auf Korbjagd gehen kann.

Erstes Spiel in Braunschweig

Die inzwischen eingebürgerte Flasarova hat in der vergangenen Saison bewiesen, wie wichtig sie als Routinier und auch Vorbild vor allem für die jungen Spielerinnen bei den BGerinnen ist. Im Schnitt schaffte sie 14 Punkte, 2,3 Vorlagen, 3,1 Rebounds und 2,2 Ballgewinne - Werte, die ihre Bedeutung für dieses Team noch einmal nachhaltig unterstreichen.

Und auch der neue BG 74-Trainer John Koukos ist froh, dass die Weiterverpflichtung von Flasarova nun geklappt hat. „“Wir haben einen sehr jungen Kader in dieser Saison. Da hilft uns Katarina natürlich sehr, weil sie Sicherheit auf den Court bringt“, sagt Koukos.

In diesem Sommer spielte Flasarova in Australien, bevor sie nun nach Südniedersachsen zurückkehrte, und auch beim Teambuilding am vergangenen Samstag im Wald bei Benniehausen war sie dabei. Im Testspiel gegen den Bundesligisten ChemCats Chemnitz war sie - da noch als Gastspielerin - bei der 53:72-Niederlage mit zwölf Punkten erfolgreichste Werferin für die Veilchen Ladies.

Ihr erstes Pflichtspiel in der neuen Saison bestreitet Flasarova dann mit ihrem Team am 18. September um 17 Uhr im Pokalspiel beim Ligakonkurrenten Eintracht Braunschweig, ehe es dann mit der Zweitligasaison am 25. September zuhause gegen das Basketballzentrum Opladen los geht. (wg/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.