Mönninghoff bleibt auch nächste Saison bei der BG Göttingen

Bahnbrechend: Mathis Mönninghoff (am Ball) ist der erste Spieler der BG Göttingen für die kommende Bundesliga-Saison. Foto: zje/nh

Göttingen. Schon am dritten Spieltag der vergangenen Saison stellte Mathis Mönninghoff mit 16 Punkten für die BG Göttingen im Spiel beim MBC seinen persönlichen Saisonrekord auf.

Es war auch dieser klare Sieg (99:85), der die Veilchen im direkten Vergleich gegen den MBC in der Basketball-Bundesliga hielt. Jetzt verlängerten die Göttinger den Vertrag mit dem Ex-Trierer um eine weitere Saison.

Mönninghoff (24) ist damit auch der erste Spieler, den die BG für kommende Saison unter Vertrag genommen hat, und obendrein einer von nur vier Akteuren, die alle 34 Punktspiele absolviert haben. Der Zwei-Meter-Mann stand pro Spiel knapp 22 Minuten auf dem Parkett und verzeichnete dabei pro Spiel diese statistischen werte: 6,1 Punkte, 2,9 Rebounds, 1,8 Vorlagen.

Mönninghoff hatte bei der BG wegen einer Verletzung einen schwierigen Start. „Die Fortschritte, die Mathis in den vergangenen drei Monaten gemacht hat, sind aber beeindruckend“, freut sich BG-Coach Johan Roijakkers, dass der gebürtige Ibbenbürener bleibt. „Er wird sich weiter verbessern und ist deshalb ein wichtiger Spieler für uns.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.