In Neuss nichts Neues: Göttinger BG-Ladies verlieren 66:81

Drei Dreier versenkt: Göttingens Katarina Flasarova. Foto: zje/nh

Neuss. Nach zuletzt drei Siegen mussten die BG-Ladies wieder das harte Brot der Niederlage kennenlernen. Bei den TG Neuss Tigers setzte es ein deutliches 66:81 (31:37) – somit gab es auch gegenüber der Hinspiel-Schlappe nichts Neues gegen Neuss.

Für die BG 74 bedeutet die erneute Niederlage gegen die Rheinländerinnen einen kleinen Rückschlag im Kampf um den Einzug in die Playoffs. Trainer Hermann Paar: „Es gibt aber keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen. Wir waren nicht so schlecht, wie es das Ergebnis aussagt.“ Zugute kam den BG-Ladies, dass Platz-drei-Konkurrent Wolfenbüttel zuhause gegen Grünberg unterlag.

„Wir haben gut angefangen“, berichtete Paar weiter. Die BG-Ladies führten 13:5, „doch nach fünf Minuten war ein Bruch im Spiel“, berichtete der Göttinger Trainer. So drehte Neuss das Match dank eines 15:0-Laufes zum 20:13.

Das zweite Viertel konnten die Veilchen dann ausgeglichen gestalten, das dritte sogar mit drei Punkten gewinnen. Nicht zuletzt auch dank Spielmacherin Monique Smalls, der 17 Punkte und zehn Ballgewinne gelangen – ein ungewöhnliches „Double-Double“.

Im letzten Viertel lagen die BGerinnen sieben Minuten vor Schluss wieder 57:55 in Front. Dann habe man aber die Team-Verteidigung vergessen, so Paar. „Wir haben das Spiel weggeschenkt. Die Aggressivität fehlte, wir waren nicht mehr bereit, alles zu geben.“

Paar weiter: „Wir hatten alle Chancen, das Spiel zu gewinnen, müssen aber die Fehler im mentalen Bereich abstellen. Unser Ziel ist es jetzt, gegen Wolfenbüttel am nächsten Sonntag mit zehn Punkten zu gewinnen und damit Platz drei zu holen.“

Viertel-Ergebnisse: 21:15, 16:16 – 13:16, 31:19.

BG 74: Crowder 6, Pilz, Hirmke 2, Dobroniak, König 10, Bencker 8, Flasarova 11/davon 1 Dreier, Smalls 17/3 (10 Steals), Lücken 2, Anderson 10, Zimmermann. 

Neuss’ beste Werferinnen: Worthmann 17, Waller 15, Roser 14, Heinrich 14. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.