Basketball-Pokal: Frauen-Zweitligist Göttingen trifft auf Bundesligist Rotenburg

Stoppt BG die Hurricanes?

Starker Auftritt in Bergisch Gladbach: Göttingens Neuzugang Alissa Pierce (am Ball) hier gegen Wuppertals Leonie Bleker. Foto: zje/gsd

Göttingen. Bei den Göttinger Basketball-Frauen ist in dieser Woche die Bundesliga zu Gast. Am Dienstagabend spielte der Tabellenvorletzte Chemnitz bei Regionalliga-Aufsteiger SCW (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet), am Mittwoch geht es weiter mit den BG 89 Avides Hurricanes Rotenburg/Scheeßel, so der ungewöhnlich lange offizielle Name, bei den Veilchen Ladies. Los geht´s um 19.30 Uhr in der FKG-Halle.

Die Göttingerinnen rechnen sich gegen den Erstligisten durchaus etwas aus. Können sie die Hurricanes wegwirbeln? Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen haben sie sich jedenfalls am vergangenen Wochenende genug geholt. Das 80:60 bei den Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach war der dritte Sieg im dritten Saisonspiel. Vor allem zwei Spielerinnen trumpften dabei wie in besten Zeiten auf: Die noch nachverpflichtete Katarina Flasarova mit starken 28 Punkten, die neue Amerikanerin Alissa Pierce mit nicht minder schlechten 27 Zählern. Sie müssen die Rotenburgerinnen auch erstmal stoppen.

Die vom Tschechen Tomas Holesovsky gecoachten Hurricanes hatten alles andere als einen guten Start in die 1. Liga. Gegen Bundesliga-Rückkehrer Bad Aibling setzte es zum Auftakt eine derbe 71:91-Heimpleite. Wie auf der Achterbahn ging’s weiter: 69:66-Sieg gegen Nördlingen, 75:90-Schlappe in Halle, 72:71-Erfolg gegen Herne, 67:70-Niederlage in Saarlouis (mit Ex-BG-Trainer Hermann Paar).

Erfolgreichste Werferinnen bei den Hurricanes sind Pia Mankertz und die neue Tschechin Petra Zaplatova (14 Punkte im Schnitt) gefolgt von Laura Rahn (11,6) und der Kanadierin Laura Dally (11,3). Schwerstarbeit wird auf die neue BGerin Verdine Warner im Center-Duell zukommen: Sie muss ihr Rotenburger Pendant Minna Sten, eine Finnin, verteidigen, die im Schnitt sieben Rebounds fischt. BG-Coach Giannis Koukos: „Wir werden alles geben, um die dritte Runde zu erreichen. Und Rotenburg scheint schlagbar zu sein. Allerdings haben wir aktuell mit einigen Wehwechen und Verletzungen zu kämpfen.“

Die Abendkasse öffnet erst um 18.45 Uhr, weil die BGer zuvor noch aufbauen müssen, dafür aber erst ab 18 Uhr Zeit haben, weil zuvor noch Trainingsbetrieb ist. Tickets kosten einheitlich sechs Euro (ermäßigt fünf). Weil die Einnahmen im Pokal geteilt werden, gelten Dauerkarten und VIP-Tickets nicht. (haz/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.