Turnier in Frankreich: BG Göttingen verliert in Gravelines 70:89

+
Applaus vom Trainer: Johan Roijakkers war mit dem Spiel seiner Mannschaft in Gravelines durchaus zufrieden. Ganz rechts Darius Carter, der wie Jesse Sanders nicht spielen konnte.

Gravelines. Die BG Göttingen hat das erste (Test-)Spiel beim Turnier in Gravelines gegen den Gastgeber BCM Gravelines-Dunkerque mit 70:89 (44:48) verloren.

Ausschlaggebend war das dritte Viertel, das die Veilchen deutlich mit 14:28 verloren.

Die Mannschaft von Chefcoach Johan Roijakkers war wie berichtet ohne die angeschlagenen Darius Carter und Jesse Sanders angetreten. Seinen Einstand gab dafür der letzte Neuzugang Adam Waleskowski. Auch der für Andrej Mangold nachverpflichtete Benas Veikalas absolvierte erst sein drittes Match für die Göttinger. Punktemäßig wusste das BG-Duo auch in Nordfrankreich zu gefallen. Veikalas kam auf 10 Punkte, Waleskowski sogar auf 14.

„Bei Waleskowski sieht man, dass sein Basketball-IQ sehr hoch ist“, meinte Roijakkers. Insgesamt hat ihm der Auftritt seines Teams in der „Sportica“-Halle gefallen. „Ich war sehr zufrieden, wie wir den Ball bewegt haben“, meinte der Niederländer. „20 bis 30 Minuten haben wir wirklich gut gespielt. Aber wir müssen weiter lernen, noch konstanter zu spielen.“

Das erste Viertel entschied die BG mit 26:19 für sich, das zweite gab sie mit 18:29 ab, so dass die Franzosen zur Pause knapp führten.

Eatherton bester Werfer

Nachdem das dritte Quarter deutlich zugunsten von Gravelines ausging, war das letzte Viertel nochmals eng – die BG, die nur mit einer Siebenr-Rotation spielte, gab es nur mit 12:13 ab. Bemerkenswert, dass Center Scott Eatherton wie schon am vergangenen Wochenende gegen Groningen mit 18 Zählern Topscorer bei den Veilchen war. Der neue Kapitän Dominik Spohr traf drei Dreier. Auch das Rebound-Duell entschieden die Göttinger mit 36:31 für sich. Veikalas, Eatherton und Waleskowski holten je sechs Rebounds.

Gravelines: Gray 247davon 6 Dreier, Cobbs 16 /2, Hesson 16/3, King 13, Gibson 12/2, Keita 6, Cel 2.

BG: Williams 3/1, Veikalas 10, Borchers, Spohr 12/3, Menzel, Schwarz 5/1, Mönninghoff 8/2, Waleskowski 14/1, Eatherton 18. Grüttner.

Samstag gegen Oostende

Im Spiel um Platz drei trifft die BG am Samstag um 18 Uhr auf den BC Telenet Oostende (Belgien), der im ersten Turnierspiel gegen Boulogne-sur-Mer (Frankreich) verlor.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.