US-Centerin Warner ist die erste Neue bei der BG74

Neuzugang mit Gardemaß: Verdine Warner (am Ball) soll mit ihren 1,94 Meter-Körpergröße für die Lufthoheit unter den Körben sorgen. Foto: nh

Göttingen. Bei den BG-Männern stehen die ersten drei deutschen Weiterverpflichtungen fest – jetzt tut sich auch bei den Zweitliga-Frauen etwas

. Vor allem längenmäßig! Mit Verdine Warner (24) kommt eine für Frauen-Basketball-Verhältnisse „Riesin“ nach Göttingen zu den Veilchen Ladies. Die Amerikanerin ist 1,94 Meter groß und stammt aus Trinidad-Tobago.

Anderson und Smalls weg

Mit ihrer Verpflichtung ist klar, dass die bisherige Centerin Raven Anderson nicht mehr zurückkehren wird – ebenso wie Spielmacherin Monique Smalls. „Sie möchte eine höherklassige Herausforderung annehmen“, sagt Richard Crowder, Geschäftsführer der Veilchen Ladies-Unternehmer-Gesellschaft.

Eine Centerin mit dieser Größe wie Warner hatten die BG-Ladies schon lange nicht mehr. Auf dem Basketball-Portal „eurobasket.com“ ist sie sogar mit 1,96m gelistet. Vermittelt hat den Wechsel der neue griechische BG-Trainer Giannis Koukos, der Warner von ihrem letzten Erstliga-Klub Kronos Agiou Dimitriou in Griechenland kennt, wo sie seit Jahresbeginn spielte.

Trotz ihrer jungen Jahre sammelte Warner schon viel Erfahrung. Nach der Shaw-University in Raleigh (North Carolina) und starken Statistiken bei mehreren NCAA-Teams (im Schnitt knapp 30 Minuten Spielzeit, knapp 20 Punkte, knapp 13 Rebounds) wechselte sie zu ihrer ersten Profi-Station nach Tschechien zu Basket Slovanka MB Tabor. Sehr Rebound-stark zeigte sich die Neu-BGerin auch in der zentral-europäischen Frauen-Liga, einem Wettbewerb der FIBA Europe für Teams aus Österreich, Rumänien, Tschechien und der Slowakei. Koukos: „Verdine ist unter den Körben äußerst stark, offensiv wie defensiv. Sie zeigt tolle Bewegungen, besonders beim Zug zum Korb. Ihre Erfahrung und Vielseitigkeit wird uns helfen.“ Zurzeit hält sich Warner in England fit.

Erfreulich: In der 2. Liga Nord werden in der neuen Saison wieder zwölf statt zuletzt elf Teams spielen. Aus der 1. Liga stiegen die GiroLive Panthers Osnabrück ab, die den Platz von Aufsteiger TK Hannover einnehmen. Mit dem OTB ist ein zweites Osnabrücker Team vertreten. Zweiter Aufsteiger sind die Krofdorf Knights, ein hessischer Klub in der Nähe von Zweitliga-Urgestein Grünberg.

Fest steht der Saisonauftakt: Am 24./25. September geht’s los – erstmals seit Jahren für die BG mit einem Heimspiel gegen das BBZ Opladen. Die Hauptrunde endet für die BG 74 am 19. März 2017 mit dem Heimspiel gegen Wolfenbüttel.

Dauerkarten können bereits geordert werden unter: tickets@bg74veilchenladies.de 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.