Zweiter Jugend-Koordinator weg: Altenbeck verlässt BG Göttingen

Dirk Altenbeck

Göttingen. Jetzt ist es amtlich: Was im „Veilchen-Buschfunk“ schon seit vielen Wochen spekuliert wurde, ist nun Tatsache. Mit Dirk Altenbeck (52) verlässt auch der zweite Jugend-Koordinator Basketball-Bundesligist BG Göttingen.

Nach der Trennung vom zweiten Nachwuchs-Koordinator Zeljko Sustersic schon vor Wochen steht der Erstligist jetzt ganz ohne Jugendleiter da.

Zur nächsten Saison werden statt wie bisher zwei Jugend-Koordinatoren sogar drei gefordert – eine der Lizenz-Bedingungen der BBL. Die „Pro Basketball Göttingen GmbH“ hat Altenbeck zum 30. September fristgerecht gekündigt, muss ihn demnach noch dreieinhalb Monate bezahlen. „Beide Seiten waren unzufrieden“, sagte Altenbeck, der drei Jahre für die BG arbeitete. „Zwei Jahre war ich mit Herzblut dabei. Ich habe mich schon nach Alternativen umgeschaut.“

Wohin er geht, verrät Altenbeck noch nicht, sondern nur so viel: „Ein Verein mit Profi-Strukturen.“ Es dürfte sich um einen Bundesligisten in Süddeutschland handeln. Altenbeck meint, er habe den Machtkampf mit verantwortlichen Personen bei der BG verloren. (haz/gsd) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.